LL/RA-Haus! | ArchDaily auf Spanisch

-

LL/RA-Haus! - Bild 3 von 11LL/RA-Haus! - AußenfotografieLL/RA-Haus! - Bild 5 von 11LL/RA-Haus! - Mehr Bilder+ 6


Aktie
Aktie

ENTWEDER

https://www.archdaily.cl/cl/1018063/casa-ll-ra

Zwischenablage “KOPIEREN”
Kopieren

  • Bereich Projektbereich Architektur Bereich:
    480 m²

  • Jahr Jahr des Architekturprojekts

    Jahr:

    2024


  • Fotografen
LL/RA-Haus! - Bild 3 von 11
© Mariana Achach

Vom Projektteam eingereichte Beschreibung. Unter den Klippen von Tepozteco erhebt sich Casa LL, wo seine Monolithen so stehen, als wären die erodierten Steine ​​des Hügels zu Wohnzwecken geformt worden. Die geometrische Komposition des Hauses reagiert auf eine Fragmentierung von Prismen, die sich verbinden und trennen, um seine Innenräume zu formen. Sie versammeln sich, um Weite zu schaffen, und zerstreuen sich, um sich in die Einsamkeit zurückzuziehen.

LL/RA-Haus! - Bild 2 von 11
© Mariana Achach

Jedes der Volumen verweigert den Blick von der Straße aus und schafft so die volumetrische Geste, durch die das Haus entdeckt zu werden beginnt. Zum Hügel hin öffnet das Haus seine Fenster und erweitert seine Räume, um der Schönheit der Berge Tribut zu zollen. Sobald wir die Zugangsgassen zwischen den großen Blöcken überqueren, die uns zusammendrücken und ins Innere führen, kommt es zu einem Übergang, bei dem es zu einer brutalen Erweiterung in Richtung des großzügigen Gartens und der Aussicht auf die Berge kommt.

LL/RA-Haus! - Bild 7 von 11
© Mariana Achach
LL/RA-Haus! - Außenfotografie
© Mariana Achach

Der weitläufige Garten ist von den übrigen Bereichen des Hauses umgeben: vier Schlafzimmern und dem Wohnzimmer. Die verbleibenden Fragmente lösen sich vom Garten, um sich die verbleibenden Räume anzueignen, wodurch neue Terrassen und gestaffelte Ausblicke entstehen, die den Eintritt von natürlichem Licht am Nachmittag ermöglichen.

LL/RA-Haus! - Bild 5 von 11
© Mariana Achach

Bei der Konstruktion des Hauses kommt ein System aus expandierten Polystyrolplatten zum Einsatz, die mit einer dreidimensionalen Drahtstruktur überzogen sind, wodurch der Beton mit Farbtönen getönt wird, die den Ton des Berges nach außen abstrahieren.

LL/RA-Haus! - Bild 11 von 11
© Mariana Achach

-