Lernen Sie, Typen wie ein Profi zu entwerfen: BlazeType-Leitfaden

Lernen Sie, Typen wie ein Profi zu entwerfen: BlazeType-Leitfaden
Lernen Sie, Typen wie ein Profi zu entwerfen: BlazeType-Leitfaden
-

In diesem exklusiven Interview mit Matthieu Salvaggio, dem Gründer von Blaze Type. Sein neues Buch „BlazeType Guide: How to design Fonts“ ist ein sehr interessantes Werk für alle Liebhaber typografischen Designs, das alles von den Grundkonzepten bis hin zu den fortschrittlichsten Techniken abdeckt.

In diesem Gespräch verrät uns Salvaggio den kreativen Prozess und die Herausforderungen, denen er bei der Erstellung dieses ausführlichen Handbuchs gegenüberstand, das Sie in digitaler Version (17 €) oder physischer Version (45 €) kaufen können. Sie können es hier kaufen.

Was hat Sie dazu motiviert, ein so detailliertes Buch über typografisches Design zu erstellen? Wie war der Recherche- und Informationsbeschaffungsprozess für dieses Projekt?

Ein Buch über Schriftdesign zu schreiben war für mich ein wahrer Akt der Liebe. Meine Leidenschaft für Typografie und ihre Kommunikationsfähigkeit haben mich dazu inspiriert, dieses Wissen zu teilen. Mir fiel auf, dass es an verfügbaren Ressourcen mangelte: Viele waren zu komplex für Anfänger oder zu einfach für erfahrene Designer. Ich wollte etwas Praktisches und Vollständiges schaffen, das für jeden nützlich sein könnte.

Das Buch behandelt alles von der typografischen Anatomie bis zum Verkauf von Schriftarten. Wie haben Sie sich für die Struktur des Inhalts entschieden? Könnten Sie die Bedeutung jedes Abschnitts erläutern, z. B. typografische Terminologie und Buchstabenanatomie?

Die Entscheidung über die Struktur des Buches konzentrierte sich darauf, das Erlernen der Typografie einfach und umfassend zu gestalten. Ich wollte, dass die Leser ihr Wissen Schritt für Schritt erweitern, von den Grundlagen bis hin zu den fortgeschrittensten Aspekten des Schriftdesigns und -marketings.

Wir beginnen mit der typografischen Terminologie. In diesem Abschnitt werden Schlüsselbegriffe und Konzepte vorgestellt, die für das Verständnis der Typografie unerlässlich sind. Wenn Sie die Terminologie kennen, können Sie Ideen klar kommunizieren und die Details des typografischen Designs verstehen.

Dann ist da noch die Anatomie der Buchstaben. In diesem Teil werden die Komponenten von Schriftarten wie Serifen und Schafte aufgeschlüsselt. Wenn Sie diese Elemente verstehen, können Sie ausgewogene und harmonische Buchstabenformen erstellen.

Als nächstes folgen typografische Klassifizierungen, die verschiedene Stile wie Serif, Sans-Serif, Skript und Anzeige erläutern. Wenn Sie diese Klassifizierungen kennen, können Sie die richtige Schriftart für Ihr Projekt auswählen und den Kontext verstehen.

Schließlich untersucht das Schriftmarketing, wie Sie Ihre Typografie präsentieren und bewerben können. Dazu gehört die Erstellung von Mustern und die Markteinführung Ihrer Schrift. Wenn Sie dies verstehen, können Sie Ihre Arbeit erfolgreich mit der Welt teilen.

Jeder Abschnitt baut auf dem letzten auf und erstellt einen vollständigen Leitfaden von den Grundlagen bis zur fortgeschrittenen Typografie. Dieses Framework hilft Ihnen, ein tiefes Verständnis für Schriftdesign zu entwickeln und sich sicher zu fühlen, Ihre eigenen Schriftarten zu erstellen und zu vermarkten.

Was sind die häufigsten Herausforderungen bei der Gestaltung individueller Briefe und wie gehen Sie damit um? Welche Aspekte sind Ihrer Meinung nach im Abschnitt „Gute Striche entwerfen“ am wichtigsten, um qualitativ hochwertige Striche zu erzielen?

Das Entwerfen einzelner Briefe stellt mehrere häufige Herausforderungen dar, die mit spezifischen Strategien angegangen werden können. Eine der größten Herausforderungen besteht darin, bei allen Buchstaben einheitliche Proportionen und Stile beizubehalten. Um dieses Problem zu lösen, empfehle ich, Ihre neuen Buchstaben regelmäßig mit Ihren vorhandenen zu vergleichen, um sicherzustellen, dass sie in Stil, Gewicht und Proportionen übereinstimmen. Dies trägt dazu bei, dass die gesamte Typografie ein einheitliches Erscheinungsbild erhält.

Eine weitere Herausforderung besteht darin, Lesbarkeit und Klarheit sicherzustellen, insbesondere bei unterschiedlichen Größen. Durch die Feinabstimmung der Abstände und die Anpassung der Strichstärken kann die Lesbarkeit erheblich verbessert werden. Das Testen Ihrer Beschriftung in verschiedenen Größen kann dabei helfen, etwaige Anpassungen zu erkennen, die zur Verbesserung der Klarheit erforderlich sind.

Ein Gleichgewicht zwischen Ästhetik und Funktionalität ist ebenfalls wichtig. Jeder Buchstabe sollte für sich genommen gut aussehen und gut mit den anderen harmonieren. Um dies zu erreichen, konzentrieren Sie sich auf die Schaffung weicher Kurven und ausgewogener Formen. Durch die regelmäßige Überprüfung und Verfeinerung Ihrer Designs stellen Sie sicher, dass jeder Buchstabe zu einer harmonischen und funktionalen Typografie beiträgt.

Das Buch enthält ein Kapitel über „Variable Quellen“. Wie revolutionieren diese Ihrer Meinung nach das typografische Design? Was sollten Designer bei der Arbeit mit variablen Schriftarten beachten, um deren Funktionalität sicherzustellen?

Variable Schriftarten verändern die Typografie, indem sie Anpassungsfähigkeit bieten. Designer können die Schrifteigenschaften anpassen, um genau das gewünschte Erscheinungsbild für ihre Projekte zu erzielen, von geringfügigen Anpassungen der Schriftstärke bis hin zu erheblichen Änderungen der Breite oder Neigung. Dieses Maß an Kontrolle verbessert die Kreativität und ermöglicht eine reaktionsfähigere und dynamischere Typografie, was besonders im Webdesign nützlich ist.

Bei der Arbeit mit variablen Schriftarten müssen Designer mehrere Faktoren berücksichtigen, um deren Funktionalität sicherzustellen. Erstens ist die Kompatibilität entscheidend. Stellen Sie sicher, dass variable Schriftarten mit den Zielplattformen und Browsern kompatibel sind. Obwohl die Unterstützung zunimmt, ist es wichtig zu überprüfen, ob Schriftarten in allen vorgesehenen Umgebungen korrekt angezeigt werden.

Die Leistung ist ein weiterer wichtiger Gesichtspunkt. Nutzen Sie die reduzierte Dateigröße variabler Schriftarten, um Ladezeiten und Leistung zu verbessern, insbesondere bei der Nutzung im Internet. Es ist jedoch auch wichtig, die Leistung auf verschiedenen Geräten und Browsern zu testen, um ein konsistentes Verhalten sicherzustellen.

Auch die Benutzerfreundlichkeit sollte berücksichtigt werden. Stellen Sie sicher, dass die Variationsvielfalt der variablen Schriftart einfach zu verwenden und zugänglich ist. Dazu gehört die Einrichtung intuitiver Steuerelemente zum Anpassen von Schrifteigenschaften, sei es über CSS für Webdesign oder in Druckdesign-Software.

Welche Vertriebs- und Marketingstrategien schlagen Sie für eine neue Quelle vor? Welche Rolle spielen digitale Plattformen heute bei der Verbreitung von Schriftarten?

Für eine neue Quelle ist eine effektive Vertriebs- und Marketingstrategie unerlässlich, um den Erfolg sicherzustellen. Erstellen Sie zunächst eine starke Markenidentität für Ihre Schriftart. Entwickeln Sie eine überzeugende Erzählung über seine Entstehung, seine einzigartigen Eigenschaften und seine möglichen Verwendungsmöglichkeiten. Diese Erzählung kann auf Ihrer Website, in sozialen Medien und auf anderen digitalen Plattformen geteilt werden, um potenzielle Benutzer anzulocken und Interesse zu wecken.

Es ist wichtig, eine attraktive und informative Website zu erstellen, die Ihre Quelle präsentiert. Es enthält hochwertige Bilder, Anwendungsbeispiele und eine klare Erklärung seiner Funktionen und Vorteile. Bieten Sie eine kostenlose Testversion oder einen begrenzten Zeichensatz an, damit Designer die Schriftart vor dem Kauf ausprobieren können. Dies trägt dazu bei, Vertrauen und Interesse aufzubauen.

Soziale Netzwerke sind ein weiteres mächtiges Werkzeug. Nutzen Sie Plattformen wie Instagram, Twitter und LinkedIn, um Updates zu teilen, Beispiele zu zeigen und mit der Design-Community in Kontakt zu treten. Veröffentlichen Sie regelmäßig Inhalte, die die Vielseitigkeit und Einsatzmöglichkeiten Ihrer Schriftart hervorheben. Zusammenarbeiten mit Influencer oder bekannte Designer können Ihre Reichweite ebenfalls vergrößern.

Welchen praktischen Rat würden Sie Designern geben, die gerade erst in die Welt des Schriftdesigns einsteigen? Wie können sie dieses Buch nutzen, um ihre Fähigkeiten und Kenntnisse im Entwerfen von Schriftarten zu verbessern?

Für Designer, die mit dem Schriftdesign beginnen, ist mein praktischer Rat, sich mit den Grundlagen zu befassen. Beginnen Sie damit, klassische Schriftarten zu studieren und zu verstehen, was sie effektiv macht. Achten Sie auf Details wie Buchstabenabstände, Proportionen und subtile Unterschiede zwischen verschiedenen typografischen Stilen. Üben Sie das Zeichnen von Buchstaben von Hand, um sich mit deren Struktur und Ablauf vertraut zu machen, bevor Sie zu digitalen Werkzeugen übergehen.

Mit diesem Buch können Sie Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse beim Entwerfen von Schriftarten verbessern, indem Sie einem strukturierten Lernpfad folgen. Beginnen Sie mit den Kapiteln über typografische Terminologie und Buchstabenanatomie, um eine solide Grundlage zu schaffen. Diese Abschnitte helfen Ihnen, wichtige Vokabeln und Konzepte zu verstehen und erleichtern so das Erstellen und Verstehen von Schriftarten.

Wie sehen Sie die Zukunft des typografischen Designs und die Auswirkungen neuer Technologien? Welche aufkommenden Trends werden Ihrer Meinung nach in den kommenden Jahren für Schriftdesigner von entscheidender Bedeutung sein?

Die Zukunft des Schriftdesigns wird maßgeblich von neuen Technologien und aufkommenden Trends beeinflusst und bringt spannende Möglichkeiten und Herausforderungen für Schriftdesigner mit sich.

Eine der bedeutendsten Auswirkungen neuer Technologien ist die Zunahme variabler Quellen. Künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen beginnen auch in der Typografie Einzug zu halten. KI kann dabei helfen, Aspekte der Schriftartenerstellung zu automatisieren, wie Abstände, Kerning und sogar die Generierung neuer Buchstabenformen auf der Grundlage vordefinierter Parameter. Obwohl KI die Kunst menschlicher Designer nicht ersetzen wird, kann sie die Produktivität steigern und neue kreative Wege eröffnen, indem sie sich wiederholende Aufgaben erledigt und innovative Designs vorschlägt.

Die Integration von Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) ist ein weiterer aufkommender Trend. Mit zunehmender Verbreitung dieser Technologien wird die Nachfrage nach Schriftarten, die für immersive Umgebungen optimiert sind, steigen. Dies erfordert eine neue Denkweise über Typografie, die Aspekte wie Tiefe, Bewegung und Interaktivität berücksichtigt.

Die wachsende Bedeutung von responsivem und adaptivem Design prägt auch die Zukunft der Typografie. Designer müssen sicherstellen, dass Schriftarten auf verschiedenen Geräten und Bildschirmgrößen reibungslos funktionieren. Dieser Trend unterstreicht den Bedarf an flexiblen, skalierbaren und gut lesbaren Schriftarten, die ihre Integrität in verschiedenen Kontexten bewahren.

Schließlich beeinflussen kulturelle Vielfalt und Inklusion das typografische Design. Designer erkennen zunehmend die Bedeutung der Erstellung von Schriftarten, die eine breite Palette von Sprachen und Skripten unterstützen. Dieser Trend unterstreicht den Bedarf an mehrsprachigen und mehrschriftigen Schriftarten, um sicherzustellen, dass die Typografie zugänglich ist und unterschiedliche Kulturen respektiert.

-

PREV „Wir haben alles getan, um den Dschungel zu zerstören“: Margarita Serje
NEXT Brief an María José Solano