Warum Emilio „El Tigre“ Azcárraga Milmo wütend auf Paco Stanley wurde und ihn von Televisa entließ

Warum Emilio „El Tigre“ Azcárraga Milmo wütend auf Paco Stanley wurde und ihn von Televisa entließ
Warum Emilio „El Tigre“ Azcárraga Milmo wütend auf Paco Stanley wurde und ihn von Televisa entließ
-

Emilio „El Tigre“ Azcárraga Milmo und Paco Stanley. (Fotos: @PrimeraVoz_Mx / Cuartoscuro)

Die Prime Video-Serie Wer hat ihn getötet? hat noch einmal das rätselhafte Leben und Sterben von Paco Stanley. Die kürzlich erschienene zweite Folge zeigt, wie Stanley und Mario Bezares von Emilio „El Tigre“ Azcárraga in den Korridoren von Televisa ignoriert werden. Kurz darauf erfahren sie von der Einstellung ihrer Sendung, was ihre abrupte Abwanderung zu TV Azteca auslöst.

Francisco Jorge Stanley Albaitero, im Volksmund als Paco Stanley bekannt, ist für sein Charisma und seinen Humor bekannt, Eigenschaften, die ihn zu einem der beliebtesten Fahrer Mexikos machten. Doch vor seinem tragischen Tod kam es zu einer Reihe von Ereignissen Emilio Azcárraga Milmo, der mächtige Besitzer von Televisagipfelte in seinem Abschied von diesem einflussreichen Fernsehunternehmen.

Foto: Facebook/Enrique Sefarad Olmedo

Nach verschiedenen Zeugenaussagen, darunter dem Buch Meine Wahrheit von Jorge Gil, Stanleys Freund, Der Vorfall, der zu seiner Abreise führte, ging auf einen Scherz zurück, der Azcárraga gegenüber gemacht wurdewas ihm nicht sehr gefiel.

Bei einem zufälligen Treffen in den Televisa-Einrichtungen Stanley stellte eine unbekannte Frau als seine Frau vor vor dem Geschäftsmann. Azcárraga begrüßte sie freundlich, doch dann verriet der Fahrer, dass das alles ein Scherz war, indem er anfing zu lachen, was ließ Emilio „El Tigre“ sichtlich verärgert zurück. Dieses Ereignis gilt als Beginn des Vetos, das den Moderator 1997 dazu veranlasste, Zuflucht bei TV Azteca zu suchen.

Vor diesem Missgeschick begann Paco Stanley seine Karriere in den 70er Jahren im Radio und bei Televisa, wo er die Sendung moderierte Unsere Leute. Sein Erfolg war unbestreitbar und erreichte in den 90er Jahren seinen Höhepunkt mit Programmen wie Mitkommen! Und Nimm es weg.

Stanley war eine der Figuren des mexikanischen Fernsehens

Ende 1997 kam sein Wechsel zu TV Azteca angesichts der strengen Exklusivitätspolitik von Televisa für viele überraschend. Zu dieser Zeit galt es als ungeheuerlicher Verrat, den Fernsehsender zu wechseln oder gar eine Beziehung zu einem anderen zu haben, der bereits einem solchen angehörte.

Auch der Wechsel in der Geschäftsführung von Televisa spielte eine entscheidende Rolle. Nach dem Tod von Emilio Azcárraga Milmo im Jahr 1997 wurde sein Sohn geboren Emilio Fernando Azcárraga Jean übernahm die Kontrolle. In der Dokumentation Die Show, Chronik eines MordesPepe Cabello verrät die genauen Umstände von Stanleys Entlassung. Laut Cabello, Der Fahrer wurde per Fax über seine Abreise informiert.

„Ich sehe, wie Pacos Gesicht sich senkt, während er ein Fax liest. Er dreht sich zu mir um und ich sehe sein Enchilado-Gesicht … aber ernsthaft Enchilado“, kommentierte Cabello. Er beschrieb weiter, wie Stanley sichtlich betroffen seinen Partner Benito Castro bat, sich zu verabschieden, weil „das Ihre letzte Show ist.“

Der blutige Mord an Paco Stanley ist eines der gewalttätigsten Ereignisse gegen eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens; Es schockierte die mexikanische Gesellschaft und bleibt bis heute ein Rätsel (Foto: Archiv)

Er erläuterte Stanleys Empörung weiter: „Glaubst du, ich verdiene das? Sollen sie mich per verdammtem Fax wegschicken; „Nach dem, was ich diesem Unternehmen bedeutet habe, nach dem, was ich ihnen gegeben habe, um es zu verdienen?“.

Stanleys plötzlicher Abschied von Televisa hinterließ nicht nur Spuren in seiner Karriere, sondern markierte auch einen Meilenstein in der Rivalität zwischen den beiden größten mexikanischen Fernsehsendern. Sein schnelle Anpassung an TV Azteca und der anhaltende Erfolg seiner Programme bestätigte seine Beliebtheit beim mexikanischen Publikum.

Das jüngste Interesse an seinem Leben und Werk, angeheizt durch die Serie Prime Videolässt das Geheimnis um seine Figur und die Ereignisse, die zu seiner tragischen Ermordung im Juni 1999 führten, wieder aufleben. Die Serie Wer hat ihn getötet? veröffentlicht jeden Freitag neue Folgen.

-

NEXT Der Gewinnerfilm von BAFICI 2024 feiert Premiere in Buenos Aires