Padmes Leibwächter aus Star Wars Episode 1 waren weit mehr als Lockvögel, sie waren ein Team von Elite-Geheimagenten

Padmes Leibwächter aus Star Wars Episode 1 waren weit mehr als Lockvögel, sie waren ein Team von Elite-Geheimagenten
Padmes Leibwächter aus Star Wars Episode 1 waren weit mehr als Lockvögel, sie waren ein Team von Elite-Geheimagenten
-

Erinnern Sie sich an Keira Knightleys Figur in „Die dunkle Bedrohung“, vom Schutz von Königin Amidala über den Dienst an Darth Vader bis hin zum Versuch, Luke Skywalker zu fangen?

In einem Universum, das so reich und voller Charaktere ist wie das der Star Wars-Saga, ist es möglich, dass einige zwischen den Schiffsexplosionen und den Lichtschwertkämpfen unbemerkt bleiben, aber ihre Rolle ist für die Entwicklung der Handlung von grundlegender Bedeutung. Einer dieser Charaktere, der besondere Aufmerksamkeit verdient, ist Sabé, der Leibwächter von Königin Amidala in Episode I: Die dunkle Bedrohung, gespielt von Keira Knightley.

Auf den ersten Blick ist Sabé nur der Doppelgänger von Königin Amidala, ein cleveres Manöver, um ihre Feinde der Handelsföderation während der Blockade von Naboo zu verwirren. Doch hinter dieser Fassade verbirgt sich ein außergewöhnliches Talent und Elite-Training. Sabé und der Rest der Leibwächter der Königin sind nicht nur Lockvögel, sondern ein Team aus Elite-Geheimagenten, Experten für Kampf und Strategie.

Was geschah nach dem Tod von Königin Amidala?

Nach dem tragischen Tod von Königin Amidala nahm das Schicksal ihrer treuen Leibwächter eine unerwartete Wendung. Obwohl seine Hauptaufgabe zu Ende gegangen war, blieb sein Engagement für die Sache von Naboo und Loyalität gegenüber seinem früheren Herrscher Sie führten sie auf einen anderen Weg, als sie sich vorgestellt hatten. Das Schicksal von Sabé und ihren Gefährten nahm eine noch größere Wendung, als ihre Wege mit Darth Vader kreuzten. Trotz ihrer Herkunft als Padmés Verbündete waren diese mutigen Frauen in die dunklen Pläne von Vader verwickelt, der in ihnen Fähigkeiten und Loyalitäten entdeckte könnten es für ihre eigenen Zwecke nutzen.

Nach dem Tod von Königin Amidala geht die von Sabé angeführte Gruppe von Leibwächtern, bestehend aus mutigen Frauen, die sich mit der Kunst der Verkleidung und des Kampfes auskennen, in den Untergrund, motiviert durch die Rache ihrer Königin an Vader. Dieses Team diente zuvor nicht nur als königliche Beschützer, sondern wurde es auch ein sehr vielseitiges Netzwerk von Spionageabwehragenten. Jedes Gruppenmitglied bringt einzigartige Fähigkeiten und unerschütterliche Loyalität in Amidalas Andenken ein. Nach dem tragischen Verlust ihres Anführers sind diese Krieger gezwungen, sich an eine neue Rolle im politischen Chaos nach seinem Tod anzupassen und finden in Darth Vader eine zweideutige, aber mächtige Figur, mit der sie bei ihren Bemühungen um die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts in der Galaxis zusammenarbeiten können .

Die Zusammenarbeit mit Darth Vader war für Sabé und ihre Gefährten nicht einfach. Ihre Loyalität gegenüber Naboo und ihr Misstrauen gegenüber dem Imperium brachten sie in eine schwierige Lage. Nach dem Tod von Königin Amidala befanden sich Sabé und die anderen Leibwächter an einem Scheideweg. In den von Marvel herausgegebenen Star Wars-Comics ist es etabliert eine komplizierte emotionale Verbindung zwischen Vader und dem Doppelgänger seiner verstorbenen Frau, bringt ihn dazu, sie zu beschützen, anstatt sie zu zerstören. Wir erinnern die Ahnungslosen daran, dass Anakin Skywalker, bevor er Darth Vader wurde, für den Tod seiner Frau Padmé Amidala, der ehemaligen Königin von Naboo, verantwortlich war.

Die Beziehung zwischen Sabé und ihrem Team zu Vader entwickelt sich im Laufe der Comic-Serie weiter. Vader sieht darin eine Chance, Padmes Erbe fortzuführen und gleichzeitig ihre Fähigkeiten als Geheimagenten einzusetzen. Während sie an verschiedenen Missionen zusammenarbeiten, bietet Vader dem Team eine neue Aufgabe: arbeitet heimlich für Vader außerhalb der offiziellen imperialen Operationen. Eines der besten Beispiele für diese komplizierte Beziehung ist: Die Beziehung zwischen Vader und Sabé hat einen unerwarteten Protagonisten, Luke Skywalker, Sohn von Anakin. Vader sucht nach Luke, um ihn als Schachfigur für seine eigenen Zwecke zu nutzen, doch die Jagd nach dem jungen Mann, der den Ersten Todesstern zerstört hat, bringt Sabé in eine schwierige Situation, als sie beschreibt, dass er auch Padmés Sohn ist.

Die Dynamik zwischen Sabé und Vader wird im Verlauf der Serie immer komplexer. Sabé kämpft mit ihrer Loyalität und ist hin- und hergerissen zwischen ihrer Pflicht gegenüber Vader und ihrem Wunsch, ihn zu erlösen. Andererseits sieht Vader in Sabé eine emotionale Verbindung zu seiner Vergangenheit als Anakin Skywalker, was dazu führt, dass er sie so behandelt eine Mischung aus Brutalität und Schutz. Diese Dynamik und alle Handlungsstränge rund um dieses Team loyaler Leibwächter sind eines der interessantesten Argumente der Star Wars-Comics mit Darth Vader in der Hauptrolle, die in den letzten Jahren von Marvel veröffentlicht wurden und eine neue Brücke zwischen der Prequel-Trilogie und der ursprünglichen Filmtrilogie schlagen das den neuen Kanon der Star Wars-Reihe erweitert.

In 3DGames | „Zu viele Mädchen und nicht genug Waffen.“ Die Könige des B-Movies haben einem kultigen Science-Fiction-Anime mit einem berüchtigten Robotech-Remake den Garaus gemacht

In 3DGames | Star Wars hat diesem europäischen Science-Fiction- und Abenteuercomic viel zu verdanken, aber George Lucas bestreitet dies weiterhin

In 3DGames | Hat James Cameron seine Idee für den Terminator aus einem Star Wars-Comic von 1978 kopiert? Es scheint

-

NEXT Warren File 4 hat bereits einen Kinostarttermin für den finalen Kampf