48 % der CEOs haben bereits KI eingeführt

48 % der CEOs haben bereits KI eingeführt
48 % der CEOs haben bereits KI eingeführt
-

Die globale CEO- und Investoren-Aussichtsumfrage 2023 von Teneo hat die Zukunft der KI und Investitionen in diese Technologie hervorgehoben. 48 % der CEOs führender globaler Unternehmen haben bereits KI eingeführt, und weitere 58 % investieren aktiv in die Verbesserung ihrer KI-Fähigkeiten.

Um dem Bedarf an Führungskräfteschulungen im Bereich KI gerecht zu werden, wird ESSCA sein Schulungsangebot für Manager und Unternehmen zu KI, Blockchain und Cybersicherheit auf der nächsten Ausgabe der Digital Enterprise Show (DES) vorstellen, die vom 11. bis 13. Juni in Malaga stattfindet . Weitere wichtige Bereiche, in denen Anleger von CEOs großer globaler Unternehmen erwarten, dass sie am meisten investieren, sind laut dieser Teneo-Studie Blockchain (57 %), Krypto (74 %) und Metaverse (56 %).

„Ein großer Prozentsatz der CEOs betrachtet KI als strategische Priorität. Laut einer BCG-Studie stufen 89 % der Führungskräfte KI und generative KI als eine der drei wichtigsten technologischen Prioritäten für 2024 ein“, erklärt Stéphane Ruiz, Direktor des ESSCA-Campus in Malaga.

CEOs und die Implementierung von KI

Auf dem ESSCA-Campus in Malaga werden Kurse zu den Themen Datenmanagement und Monetarisierung, Künstliche Intelligenz für Führungskräfte, Cybersicherheit für Manager, Blockchain für Manager, Vertrieb im Softwarebereich und Investitionsanalyse angeboten. Als Beispiel hierfür werden die ESSCA-Professoren Candi Carrera und Pablo Molina als Fachredner am Digital Business World Congress mit zwei Vorträgen zum Einsatz von KI an Business Schools bzw. Blockchain-Technologie für Manager teilnehmen.

„Mit diesem neuen Schulungsangebot wollen wir von unserem Campus in Málaga aus eine weiterführende Ausbildung in Technologiemanagement und Digital Business anbieten, internationale Führungskräfte anziehen und noch mehr zum Vorstoß der Stadt als europäischer Technologiestandort beitragen“, erklärt Ruiz.

Die Teilnahme von ESSCA an der Digital Enterprise Show ermöglicht es 130 Austauschstudenten aus dem 4. Jahr des Grande Ecole-Programms, die im Juni den Campus Málaga besuchen, den Puls des Málaga-Geschäftsökosystems zu spüren und die führenden Manager multinationaler Unternehmen zu treffen.

-

PREV EuroDreams: Das ist die Gewinnzahl der Ziehung am 13. Juni
NEXT Enagás riskiert zwei Jahre lang Gewinne in seinem Schiedsverfahren vor der Weltbank | Firmen