USCIS aktualisiert Richtlinien zur Förderung der Familienzusammenführung in den Vereinigten Staaten

-

Die US-amerikanische Staatsbürgerschafts- und Einwanderungsbehörde (USCIS) hat neue Richtlinien eingeführt, um die Familienzusammenführungsprozesse zu rationalisieren und den Zugang zu Einwanderungsdiensten zu verbessern.

Diese Änderungen betreffen in erster Linie amerikanische Staatsbürger, die zuvor gemäß Abschnitt 8 USC 1367 der Einwanderungsgesetze geschützt waren.

Ziel dieser Aktualisierung ist es, Barrieren zu beseitigen und den Informationsaustausch zwischen eingebürgerten Bürgern und Bundesbehörden zu optimieren. Dadurch werden humanitäre Sponsoring- und Familienzusammenführungsverfahren erleichtert.

Hauptvorteile des Updates

  • Verbesserter Zugang zu Diensten: Mit dem Ende des Vertraulichkeitsschutzes nach der Einbürgerung können amerikanische Staatsbürger elektronische Archivierungstools und andere Kundenunterstützungsdienste in vollem Umfang nutzen.
  • Antrag auf Einbürgerungsurkunde: Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit, bei Verlust eine Ersatzeinbürgerungsurkunde zu beantragen. Eine Aufgabe, die bisher aufgrund von Vertraulichkeitsbeschränkungen kompliziert war.
  • Finanzielle Unterstützung für Bewerber: Bürger können Fragen zu ihrer Absicht stellen oder beantworten, Antragstellern eine befristete Aufenthaltserlaubnis finanziell zu unterstützen. Dadurch werden Familienzusammenführungsprozesse erleichtert.

Details aktualisieren

Das Update richtet sich insbesondere an Bürger, die vom Gesetz gegen Gewalt gegen Frauen (VAWA) profitiert haben, und an Personen mit T- oder U-Visa, die für Opfer schwerer Straftaten wie Menschenhandel und körperlicher oder geistiger Misshandlung bestimmt sind. USCIS hat neue Leitlinien bereitgestellt, in denen die Vorteile aufgeführt sind, die diesen Bürgern zur Verfügung stehen.

Gründe für die Änderung

Vertraulichkeitsschutzmaßnahmen wurden geschaffen, um nichtstaatsangehörige Opfer vor Missbrauch durch Bürger oder ständige Einwohner zu schützen. Sobald diese Opfer jedoch Staatsbürger werden, können ihre Täter das Einwanderungssystem nicht mehr nutzen, um sie zu kontrollieren. Die Aufrechterhaltung dieser Schutzmaßnahmen nach der Einbürgerung führte zu unnötigen Verzögerungen bei der Bearbeitung von Fällen. Die neuen Leitlinien der USCIS, die am 12. Juli 2024 in Kraft treten, zielen darauf ab, diese Hindernisse zu beseitigen und einen effizienteren und vorteilhafteren Einwanderungsprozess für Familien zu ermöglichen.

Weitere Einzelheiten zu diesem Update finden Sie im offiziellen Dokument auf der USCIS-Website: USCIS Update Policy.

YouTube-Videoplayer

Abonnieren Sie Benachrichtigungen


-