Berühmter Radfahrer wurde beim Training in Choachí geschlagen und ausgeraubt | Javier Jamaica, Team Medellín, Neuigkeiten HEUTE

Berühmter Radfahrer wurde beim Training in Choachí geschlagen und ausgeraubt | Javier Jamaica, Team Medellín, Neuigkeiten HEUTE
Berühmter Radfahrer wurde beim Training in Choachí geschlagen und ausgeraubt | Javier Jamaica, Team Medellín, Neuigkeiten HEUTE
-

Javier Jamaika.

Foto: Iván Ángel

Der kolumbianische Radrennfahrer Javier Jamaica wurde an diesem Mittwoch Opfer eines Raubüberfalls, als er in der Gegend von Alto del Verjón an der Straße nach Choachí trainierte.

Der Fahrer des Team Medellín wurde geschlagen und ihm wurden sein Fahrrad und sein Handy entzogen, wie in sozialen Netzwerken bekannt gegeben wurde.

Der Vorfall ereignete sich gegen drei Uhr nachmittags und eine Stunde später bestätigte das Team Medellín, dass das Fahrrad von den Behörden geborgen worden sei. Der Radfahrer ist außer Gefahr.

Die Polizei nahm auch einen der am Diebstahl beteiligten Personen fest. Die Angreifer kamen in einem Fahrzeug an, griffen ihn an, nahmen das Fahrrad mit in das Fahrzeug und ließen den Radfahrer ohne Kontakt zur Außenwelt allein zurück.

Nach den Ereignissen soll Jamaika durch den Fahrer eines Lastwagens geholfen worden sein, der ihn zur Behandlung in die Nähe von Bogotá brachte. Derzeit hat der Radfahrer keine Stellungnahme zum Vorfall veröffentlicht.

-

PREV SENA eröffnet NEUE KOSTENLOSE Registrierungen: Karrieren und Kurse verfügbar
NEXT Mehr als 12.000 Gramm Gold werden nicht mehr aus kolumbianischen Wasserquellen gefördert