Mehr als 200.000 Haushalte sind aufgrund von Regenfällen in der RM ohne Stromversorgung

Mehr als 200.000 Haushalte sind aufgrund von Regenfällen in der RM ohne Stromversorgung
Mehr als 200.000 Haushalte sind aufgrund von Regenfällen in der RM ohne Stromversorgung
-

SIEHE ZUSAMMENFASSUNG

Automatische Zusammenfassung generiert mit künstlicher Intelligenz

Mehr als 200.000 Kunden sind aufgrund der Regenfälle in der Metropolregion ohne Stromversorgung, wobei Maipú, Quilicura, Pudahuel und San Bernardo die am stärksten betroffenen Gemeinden sind.

Entwickelt von BioBioChile

Aufgrund der Regenfälle, die an diesem Dienstag in verschiedenen Gemeinden der Metropolregion aufgetreten sind, sind zahlreiche Kunden ohne Stromversorgung.

Nach Angaben der Superintendence of Electricity and Fuels bisher an diesem Tag 202.330 Kunden waren betroffen.

Die am stärksten betroffenen Gemeinden sind insbesondere Maipú mit 32.327 Haushalte ohne StromQuilicura mit 29.056, Pudahuel mit 18.573 und San Bernardo mit 17.000 Betroffenen.

Dies wurde auch von La-Radio-Hörern aus verschiedenen Gemeinden in der Region berichtet.

Erwähnenswert ist, dass die Messungen eine Wassertiefe von 20 bis 25 Millimetern projizierten. Und laut Meteored deutet die Prognose darauf hin, dass das System die Metropolregion nicht verlassen würde bis in die frühen Morgenstunden des Mittwochs, 8. Mai.

Und selbst Meteorologen sagten die Möglichkeit von Schnee in der Hauptstadt voraus. Insbesondere in Gemeinden im Ostsektor, wie z Lo Barnechea, Las Condes, La Reina, Peñalolén und La Florida.

-

PREV Wie sieht die Agenda von Javier Milei am 25. Mai aus?
NEXT Camila trotzt dem Sturm auf dem Weg nach Los Lagos