Bei einem tödlichen Unfall in Bugalagrande kamen drei Menschen ums Leben

-

In Bugalagrande, Valle del Cauca, ereignete sich am vergangenen Samstag, dem 11. Mai, ein tödlicher Unfall, bei dem drei Frauen ums Leben kamen (Großmutter, Tochter und Enkelin).

Die Behörden untersuchen die Ursachen des Unfalls, da es sich um einen sehr schweren Unfall handelte und das Fahrzeug schwer beschädigt wurde.

Laut einigen lokalen Zeitungen identifizierten die Behörden die Frauen als Jessica Lorena (27 Jahre alt) sowie als Gloria Estela Gómez und Aura Rosa Castaño Aguirre, die aus der Kaffeeregion stammten.

Nach vorläufigen Informationen stammten die Frauen aus der Kaffeeregion. | Foto: Entnommen aus sozialen Netzwerken.

Vorläufigen Erkenntnissen zum Fall zufolge verlor die Fahrerin die Kontrolle über das Fahrzeug, wodurch es ins Schleudern geriet und mit einer Werbetafel kollidierte, die seitlich am Wagen anschlug.

Die Behörden gaben an, dass sie den Fall untersuchen, so dass die endgültigen Ursachen dieses tödlichen Vorfalls bislang nicht geklärt sind.

Die Frauen stammten aus derselben Familie (Großmutter, Mutter und Enkelin). | Foto: Entnommen aus sozialen Netzwerken.

Andererseits meldeten die Behörden nicht, dass an diesem Verkehrsunfall weitere Personen oder ein anderes Fahrzeug beteiligt gewesen seien, was die Hypothese bestärkt, dass dieses Ereignis einfach auf den Kontrollverlust des Fahrers über das Fahrzeug zurückzuführen ist.

Der Fahrer des Fahrzeugs war nach Behördenangaben 27 Jahre alt.
Der Fahrer des Fahrzeugs war nach Behördenangaben 27 Jahre alt. | Foto: Entnommen aus sozialen Netzwerken.

-

PREV Ein Toyota mit mehr als 51 kg Kokain verließ Salta
NEXT Erster Schritt der Abgeordneten, um Universitäten vor Mileis Schere zu schützen | Die Plenarsitzung endete mit fünf Stellungnahmen