Plaza de Marte und ihre Umgebung: Ein Zentrum für soziokulturelle Aktivitäten

-

Von: Architektin Ivette Borjas Martín

Plaza de Marte ist ein städtischer Raum, der Ende des 18. Jahrhunderts als Folge der Entwicklung der Stadt Santiago de Cuba im Osten entstand. Ende 1870 bildete dieser Raum ein terrassiertes Gelände mit unregelmäßigen Rändern, auf dem die Truppen übten, daher der Name Campo de Marte.

Einige Zeit später wurde er Liberty Park genannt und dort wurde die Veteranensäule aufgestellt, die die Skulptur der Göttin Minerva ersetzte. Außerdem wurden zahlreiche Gedenkskulpturen eingebaut, um den Helden der Unabhängigkeitskriege den wohlverdienten Tribut zu zollen.

Trotz der unterschiedlichen Namen, die der Platz im Laufe der Jahre erhielt, ist der Name Plaza de Marte im Laufe der Zeit erhalten geblieben, und seine strategische Lage an der Ostgrenze des historischen Stadtzentrums weist ihm die Rolle zu Artikulationspol der Fußgänger- und Fahrzeugströme mit der modernen Stadt. Es stellt auch eine außergewöhnliche Umgebung für Ruhe, Erholung und soziale Kontakte dar; sowie die Entwicklung zahlreicher Aktivitäten und Feiern.

Die Plaza de Marte ist bereit, den 490., 495. und 500. Jahrestag der Gründung der Stadt Santiago zu feiern

Die Ankunft des 490., 495. und 500. Jahrestages der Gründung der Stadt Santiago findet auf dem Platz einen Kontext ohne soziokulturelle Aktivitäten, Angesichts der Vorrangigkeit der Verwaltungseinrichtungen befinden sich einige in einem schlechten baulichen Zustand, geschlossene oder nicht ausreichend genutzte Räumlichkeiten, eine verschlechterte technische Infrastruktur, das Fehlen eines Stadtmobiliarsystems und/oder die schlechte Gestaltung vorhandener Einrichtungen, das Fehlen von Grafiken und Beschilderungen und andere Elemente, die dazu führen, dass Sie bedrohten die Belebung sowohl des Stadt- als auch des Umweltbildes, das in der Umgebung wahrgenommen wird.

Foto: Mit freundlicher Genehmigung des Autors.

In diesem Moment wurden die strategischen Leitlinien zur Rettung dieses städtischen Raums als Zentrum soziokultureller Aktivitäten festgelegt, wobei die Möglichkeit genutzt wurde, inkompatible Nutzungen schrittweise in andere Bereiche der Stadt zu verlagern und Projekte zur Rettung der unterschiedlichen Bereiche durchzuführen In seinem Randring wurden Gebäude mit dem Vorschlag interessanter Initiativen errichtet, um eine Bevölkerung verschiedener Altersgruppen in diesem traditionellen Raum der Stadt zu konzentrieren, einschließlich des Platzes selbst als Hauptbühne.

Mit der Durchführung wird dem Amt des Stadtkonservators als federführender Instanz und mit voller Unterstützung der Regierung und der Parteiinstitutionen der Provinz die Aufgabe übertragen Projekt zur städtischen Wiederbelebung der Plaza de Marte und ihrer Umgebungan dem alle auf dem Gelände ansässigen Organisationen mit direkter und indirekter Beteiligung beteiligt waren.

Hervorzuheben sind die Eingriffsmaßnahmen, die in der gesamten Umgebung des Platzes durchgeführt wurden. Dazu gehörte der Austausch des Bürgersteigmaterials angesichts des hohen Verfallsgrades der vorherigen, der Einsatz von bedrucktem Bodenbelag in zwei Farbtönen: Grau und Terrakotta sowie die Verlegung des Kabels System mit konsequenter Eliminierung von Masten, das ein klares Bild von Spinnennetzen an den Fassadenfronten und sichtbaren Transformatoren liefert, die Anpassung der Ampeln an zwei entscheidenden Punkten der Umgebung, um die Sicherheit des Fußgängers zu gewährleisten, der Austausch und die Verbesserung des Aquädukts, des Abwasser- und Entwässerungssystems, die Neugestaltung der Identifikationsschilder in den Einrichtungen, die Platzierung einer speziellen Beleuchtung, die den Wert der Immobilien steigert, und die Platzierung und/oder Vervollständigung des Möbel- und Stadtgrafiksystems, wo der große Bildschirm angebracht ist sticht auf der Brüstung der Bäckerei El Sol hervor, die wichtige Momente in der Stadt aufzeichnet und widerspiegelt sowie Botschaften des öffentlichen Wohls übermittelt.

Foto: Mit freundlicher Genehmigung des Autors.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass dieses als Kontinuitätsprojekt eingestufte Stadterneuerungsprojekt seinen Höhepunkt mit dem 500. Jahrestag der Gründung der Stadt Santiago de Cuba erreicht, zu diesem Zeitpunkt die Einbindung von Angeboten in Gebäude, die noch heute bestehen behielten ihre Verwaltungsfunktion. Dann entstehen Vorschläge wie Café Ven Die große Sofiader CIMEX Corporation, der DESOFT Computer Center, der Armonía-Store der Caracol Business Group sowie das Casa del Pheasán y la Codorniz, direkt an der Ecke der Straßen Aguilera und Pérez Carbó gelegen, sowie das neue Erscheinungsbild der Süßwarenbäckerei Sonne, das eine anonyme Ecke in einen Punkt von hohem Umweltwert verwandelte.

Aufgrund der geplanten Nutzungsänderungen konnten in den vorangegangenen Etappen bereits zahlreiche interessante Angebote realisiert werden, wie zum Beispiel: Liberty-Einkaufszentrum, Der Iris Jazz ClubEr Kaffee Mama Inésder ideale Markt Die Wohlfahrtder Markt Tamarindeder Schokoladenladen Brüderlichkeit sowie die Rettung von Hotel Rexwas konstruktive Maßnahmen und einen Imagewechsel im Plaza de Marte-Supermarkt der Caribe Store-Kette, dem Musikinstrumentengeschäft, beinhaltete Sindo Garayund die Bäckerei, Süßwarenladen Die Glorieta.

Als Ergebnis dieser Transformation zeichnet sich die Umgebung der Plaza de Marte dadurch aus, dass die gastronomische Tätigkeit vorherrscht, gefolgt von Dienstleistungen, Handel und Kultur. Hinzu kommen insgesamt 20 (74 %) der 27 Einrichtungen, die sich im Ring befinden, der den öffentlichen Raum begrenzt.

Diese Daten sind ein offensichtliches Beispiel für die erhebliche Entwicklung, die in der Umgebung der Plaza de Marte nach und nach stattgefunden hat, mit einer beträchtlichen Anzahl soziokultureller Einrichtungen zum Vergnügen der Bevölkerung, die nicht nur zu einer Steigerung des Angebots führt, sondern auch bei die Animationsstufen zu verschiedenen Tageszeiten, wobei Wochenenden sowie Feiertage und Ferienzeiten hervorgehoben werden.

Es ist wichtig, auf die Präsenz nichtstaatlicher Aktivitäten in den Häusern rund um den Platz hinzuweisen, die das Angebot insbesondere im gastronomischen Bereich, der vorherrschend ist, erweitern und erweitern.

Foto 2024 05 23 20 50 35 300x223 1
Foto: Mit freundlicher Genehmigung des Autors.

Es ist erwähnenswert, dass nicht nur die Umgebung des Platzes, sondern auch der Platz selbst als öffentlicher Raum einer systematischen Aufmerksamkeit bedarf, sowohl im täglichen Umgang mit seinen Bestandteilen als auch bei der Nutzung des Potenzials, das er für deren Entwicklung bietet zahlreiche Aktivitäten, die die Feier kultureller Momente auf der Grundlage der von der Organisation durchgeführten Programme hervorheben Direktion Kulturdas an Wochenenden interessante Angebote für verschiedene Altersgruppen garantiert, die Existenz von Kinderfreizeitteams mit ihrem traditionellen Betrieb zur Freude der Kinder, ergänzt durch den Verkauf von Marmeladen und Spielzeug, das traditionelle Hissen der Fahne und das Niederlegen von Blumengeschenken vorhandene Denkmäler auf dem Platz.

Unter den Vorschlägen im städtischen Maßstab ist die vorgeschlagene Farbstudie hervorzuheben, die die Verwendung auffälliger Farbtöne vorsieht, die den historischen Wert der Gebäude hervorheben, unterstützt durch die besondere Beleuchtung, die jedes einzelne erstrahlt und die zur Umgebung des Gebäudes beiträgt Der Platz ist ein wichtiger Wert der Umgebung, ergänzt durch die Umgebung, die man im öffentlichen Raum genießt, von der Pflege der Vegetation über die Reinigung des Platzes bis hin zur systematischen Instandhaltung im Allgemeinen durch die Park- und Platzbrigade der Stadt Büro des Konservators.

Foto 2024 05 23 20 50 39 2 300x250 1
Foto: Mit freundlicher Genehmigung des Autors.

Heute ist die Plaza de Marte nicht nur für die Einwohner von Santiago, sondern für jeden, der die Altstadt besucht, ein obligatorischer Ort auf dem Weg zum Geschäftsviertel und zur Promenade, und zu dieser Atmosphäre trägt auch der traditionelle Jahrmarkt bei Feier der Santiago-Nächte, deren Umgebung Zeuge und Hauptschauplatz zahlreicher kultureller, kommerzieller und gastronomischer Aktivitäten ist.

An diesem Ort versammelt sich die Bevölkerung jeden Alters, um gemeinsam mit der Familie zu genießen, was an diesem symbolträchtigen Ort in der Stadt Santiago passiert. Dies ermöglicht ihnen auch, entlang des gesamten Kulturerbekorridors Las Enramadas weiterzugehen und unzählige Angebote zu genießen, bis sie den Paseo erreichen Marítimo und erfreuen Sie sich an der Aussicht und der Meeresumwelt der Bucht von Santiago.

-

PREV Conin beklagte, dass das Milchpulver von Capital Humano in Mendoza verkauft werde
NEXT Der „Aragua-Zug“ in Kolumbien: Röntgenbild einer kriminellen Bedrohung