Mit fünf Argentiniern stand das Viertelfinale des Santa Fe Challenger fest

Mit fünf Argentiniern stand das Viertelfinale des Santa Fe Challenger fest
Mit fünf Argentiniern stand das Viertelfinale des Santa Fe Challenger fest
-

Die AAT Challenger Santander Santa Fe Edition, die auf den Sandplätzen von Lawn Tennis in der Provinzhauptstadt ausgetragen wird, hat bereits ihre Viertelfinalspiele definiert.

An diesem Donnerstag wurden die verbleibenden Achtelfinalspiele ausgetragen, wodurch sich die Zahl der argentinischen Tennisspieler unter den acht besten des Wettbewerbs auf fünf erhöhte. Zu Lautaro Midon und Andrea Collarini, die es am Mittwoch geschafft hatten, gesellten sich Tomas Farjat, Facundo Mena und Gonzalo Villanueva.

In der ersten Runde gewann Mena das argentinische Duell und besiegte Guido Justo mit 7:6 und 6:2, um sich für sein erstes Challenger-Viertelfinale im Land zu qualifizieren. In diesem Fall trifft er auf den Amerikaner Trey Hilderbrand, der den Peruaner Gonzalo Bueno auswärts mit 5:7, 6:4 und 6:1 besiegte.

Farjat seinerseits besiegte an diesem Donnerstag den Spanier Diego Barreto Sánchez mit 6:4 und 6:3 in einer Stunde und 27 Minuten Spielzeit. Der 23-jährige gebürtige Villa Ramallo schaffte nach fast einem Jahr den Sprung in die Top Acht eines Turniers dieser Art.

Der Spieler aus der Klassifikation wird das Halbfinale gegen seinen Landsmann Gonzalo Villanueva anstreben, der an diesem Donnerstag den Argentinier Ezequiel Monferrer mit einem Doppelpack mit 6:4 besiegte.

Die AAT Challenger Santander Santa Fe Edition vergibt 50 ATP-Punkte an den Champion und verteilt Preise im Wert von 50.000 U$D. Nach zwei Veranstaltungen in Buenos Aires und der verbleibenden Veranstaltung in Tucumán ist dies das vierte Turnier dieser Art, das der argentinische Tennisverband in diesem Jahr bislang organisiert.

-

PREV Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Schutzpatrons der Nervenkrankheiten und ein Gebet
NEXT Camagüey wird den ersten Yutong-Eisenbahnbus in Kuba haben