Bürgermeister Nelson Camacho zeichnet sich in Casanare für nationales Management aus » KOSTENLOSE PRESSE CASANARE

-

In einem Lagebericht stellte der Bürgermeister von Aguazul, Nelson Camacho, die Erfolge seiner ersten Amtsmonate vor und zeigte die auf nationaler Ebene unternommenen Anstrengungen auf. Sein Engagement in Schlüsselbereichen wie Bildung, Gesundheit, Infrastruktur, Straßenbau und öffentliche Dienstleistungen sowie wirtschaftliche und soziale Entwicklung machen ihn zu einem der führenden Politiker mit den meisten Ergebnissen in dieser ersten Regierungsphase. Unter diesen zeichnet er sich dadurch aus, dass er der erste Bürgermeister war, der eine Vereinbarung mit dem Innenministerium über mehr als 6 Milliarden US-Dollar für den Bau des städtischen Verwaltungszentrums unterzeichnete und damit seine Fähigkeit unter Beweis stellte, mit der nationalen Regierung zum Wohle von Aguazul zusammenzuarbeiten.

Friedens-Koexistenzzentren „A lo Bien“

Das Büro des Bürgermeisters verwaltet vor dem Innenministerium zwei Projekte zum Bau von Zentren für das Zusammenleben des Friedens. Diese Räume werden das Zusammenleben, die Kultur und die Gemeinschaftsentwicklung fördern, mit einer Gesamtinvestition von 6.361.718 US-Dollar.

Fortschritte in der Gesundheitsinfrastruktur in Aguazul

Infrastruktur des Juan Hernando Urrego ESE-Krankenhauses: In Abstimmung mit der Regierung von Casanare hat das Bürgermeisteramt von Aguazul am Bau und Ersatz der physischen Infrastruktur des Krankenhauses gearbeitet. Der letzte Haushaltsbestandteil wurde dem Gesundheitsministerium bereits vorgelegt. Diese Arbeit wird eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung für die Gemeinde gewährleisten und die Dienste des Orinoquia Regional Hospital entlasten.

Anpassung des Primary Health Care Post (PAPS) von Cupiagua: Mit dem Gesundheitsministerium (Minsalud) wurde eine Investition von mehr als 411 Millionen US-Dollar für die Anpassung und Verbesserung des PAPS in Cupiagua ausgehandelt.

Ersatz von Krankenwagen und Hilfstransporten: Verwaltung von 2.037 Millionen US-Dollar für den Ersatz von Einsatzfahrzeugen (Krankenwagen).

Bereitstellung biomedizinischer Ausrüstung und Krankenhausunterstützung: Verwaltung von 2.279 Millionen US-Dollar für den Erwerb von biomedizinischer Ausrüstung und Krankenhausressourcen.

Stärkung der Feuerwehr

Der Besuch des nationalen Direktors der kolumbianischen Feuerwehr, Kapitän Lourdes del Socorro Peña del Valle, führte zu einer Kofinanzierung für den Erwerb eines Feuerwehrautos für 1.500.000.000 US-Dollar. Diese Stärkung ist für die Sicherheit von Aguazul von entscheidender Bedeutung.

Ausländische Investitionen in die Rinder- und Schweinefleischverarbeitungsanlage:

Das Unternehmen Ford Farms wird in den Bau einer Verarbeitungsanlage in San José del Bubuy investieren, die alle 8 Stunden 800 Tiere schlachten kann. Dies wird die landwirtschaftliche Produktion und die Wirtschaft ankurbeln und 1.100 direkte und indirekte Arbeitsplätze schaffen.

Wasserversorgungsprojekt:

Die Tiefbrunnen für blaues Wasser im Wert von 5 Milliarden US-Dollar werden den Zugang zu Wasser in landwirtschaftlichen Produktionssystemen gewährleisten. Diese Initiative ist für die nachhaltige Entwicklung der Gemeinde von wesentlicher Bedeutung.

Straßenverbesserung:

Die Risikomanagementeinheit des Ministeriums hat in Abstimmung mit der Regierung und dem Infrastruktursekretariat Eingriffe auf 9 Kilometern Straßen in den Dörfern La Esmeralda, Guáimaro, Vegana und Retiro Milagro vorgenommen. Dies ist Teil des Sommerplans zur Verbesserung der Konnektivität und der Verkehrssicherheit.

Bildung und Infrastruktur:

Der Unterhalt und die Versorgung von 42 Bildungseinrichtungen in der Gemeinde wird verwaltet. Darüber hinaus wird mit einer erheblichen Investition ein Wassertank mit einer Speicherkapazität von 5.657 m³ gebaut.

Das Aguazul Public Services Company ESPA hat einen Muldenkipper, 4 Sensen, 168 Mikrometer, 1 PC-Arbeitsplatz und 1 interaktiven Bildschirm erworben.

Der erste Photovoltaikpark mit einer Fläche von 400 Hektar. Es liegt in einer strategischen Region und ist bereit, die Sonneneinstrahlung optimal zu nutzen.

Unterstützung des Unternehmertums:

Durch eine Vereinbarung mit dem Emprender Fund wurden 1,2 Milliarden US-Dollar zugunsten lokaler Unternehmer bereitgestellt.

Darüber hinaus wurden Computer an 5 Menschen mit Sehbehinderungen in der Gemeinde geliefert.

Projekte mit Ecopetrol:

5 Projekte werden für Steuerarbeiten mit der Ecopetrol Company verwaltet:

100-prozentige Finanzierung des Baus des Aguazul-Krankenhauses mit einer Investition von 120 Milliarden US-Dollar.

Alameda Calle 4, für Kultur und Sport gedacht, mit einer Investition von 20 Milliarden US-Dollar.

Linearer Aussichtspark Cerro de la Cruz mit einer Investition von 12 Milliarden.

Pflasterung des Cupiagua-Straßenrings: Projekt mit einer Investition von 12 Milliarden US-Dollar, Kofinanzierung (10 % durch die Verwaltung).

Paving Plan Brisas – Triunfo: Eine weitere Initiative mit einer Investition von 12 Milliarden US-Dollar, ebenfalls in Kofinanzierung (10 % durch die Verwaltung).

Darüber hinaus führen wir in Abstimmung mit OCENSA verschiedene Aktionen durch:

Vereda Unete und Montralo-Aquädukt.

Wasserlösungen für Vereda La Vegana (gemeinsame Verwaltung zwischen dem Büro des Bürgermeisters und Ecopetrol).

Sportteller in Vereda La Vegana.

Pflasterung der Straße Cusiana – Cupiagua.

Eröffnung und Pflasterung der Calle 4 mit einer Investition von 40 Milliarden US-Dollar.

Lieferung von 1905 Schulbausätzen für Institutionen.

Im Rahmen des Programms zugunsten von Gemeinden wurden 22 Projekte mit einem Gesamtwert von 25,1 Milliarden US-Dollar formuliert.

Darüber hinaus werden mit der CENIT-Gesellschaft betreut:

Bereitstellung von Schulmöbeln für die 42 Bildungseinrichtungen.

Computerausrüstung und IKT-Elemente.

Photovoltaik-Energieprojekt für Bildungseinrichtungen, kofinanziert mit 1,3 Milliarden US-Dollar von der Stadtverwaltung und 2,4 Milliarden US-Dollar von CENIT.

Gemeinsam mit dem Gemeinschaftsunternehmen Cocrea und TGI werden 5 Milliarden US-Dollar in die Instandhaltung der Infrastruktur des Kulturhauses Aguazul investiert.

Bürgermeister Nelson Camacho erklärte, dass dies erst der Anfang seiner Pläne für Aguazul sei. Ihr Ziel ist es, die Geschichte und Ausrichtung der Gemeinde zu verändern und sich dabei auf die Schaffung von Arbeitsplätzen, Produktivität und wirtschaftliche Entwicklung zu konzentrieren.

-