Die RTVE Symphony gehört zu den 40 „Live Stage“-Vorschlägen im Sommer

-

Donnerstag, 20. Juni 2024, 17:48

Vom 12. Juli bis 25. August werden im San Millán-Tal mehr als 40 Vorschläge präsentiert, die die Sommerausgabe von „Escenario Vivo“ bilden, die von der San Millán-Stiftung und der Regierung von La Rioja organisiert wird und mehr als zwanzig Gemeinden erreicht. Tickets sind ab sofort auf der Website www.escenariovivo.es erhältlich. Plätze, Giebel, Klöster, Schwimmbäder oder der Wald selbst werden zum Lebensraum sowohl regionaler (70 %) als auch nationaler Künstler aus den Bereichen Musik, Theater, Kino, Literatur oder Natur.

Die Eröffnung (12. Juli in Nájera) und der Abschluss (25. August in Badarán) bestehen aus zwei Stummfilmvorführungen mit Live-Musik des Rioja-Pianisten Germán Barrio. Darüber hinaus wird das Kino auch in Matute und in Torrecilla sobre Alesanco der Protagonist sein, mit der Wiederaufnahme des „Sommerkinos“ und der Vorführung von drei von seinen Nachbarn ausgewählten Filmen.

Dies gab Kulturminister José Luis Pérez Pastor an diesem Donnerstag bekannt; der Generaldirektor für Kultur, Roberto Iturriaga; und die Koordinatorin der San Millán Foundation, Almudena Martínez, während der Präsentation des Programms.

Stummkino mit Live-Musik des Pianisten Germán Barrio eröffnet und schließt das Programm in Nájera bzw. Badarán

Im musikalischen Bereich reichen sie von der Chormusik des Ensamble Vocal de La Rioja über den modernen Gospel des Hands Up Choir bis hin zum Pop-Rock von Mrs. Robinson oder Litus y Pirata. Außerdem werden Lieder von Alberto Vel und Ana Rossi sowie Jesús Mañeru zu hören sein; die interkulturellen Klänge Armeniens La Rioja oder „Zwei Kontinente“ und die Verschmelzung von Texten und Musik in „Hispania: Vers und Holz“. Plektrummusik wird mit Cuarteto del Sur zu hören sein, während das RTVE-Symphonieorchester und der Chor im Monasterio de Cañas (18. Juli) und Yuso (19. Juli) auftreten werden.

Das Theater wiederum besteht aus den Rioja-Gruppen El Perro Azul, El Patio, Soneto Rojo und Una de Impro sowie Luciérnagas (Valladolid) und Factoría Teatro (Madrid).

„Escenario Vivo“ wird auch die Rioja-Zauberer Rúbi Férez und Magomino mit der Poesie von Amanda Sorokin und dem Stück „El susurro del valle“ präsentieren, das Roberto Rivera speziell für diese Ausgabe geschaffen hat.

Der Tanz von Luciana Croatto, ein Theatercampus und das Treffen „Reime und andere Texte“ ergänzen dieses Programm, dessen Termine und Bühnen auf der Website stagevivo.es eingesehen werden können.

Besonderer Tag in San Millán

Als Hommage an die vorherigen Ausgaben von „Escenario Vivo“ wird es am 27. Juli in San Millán ein intensives Programm mit „Botanischen Spaziergängen“ in Begleitung der Dulzaina-Schule von La Rioja, dem physischen Theater von Mireia Miracle und einem „Zeichenworkshop“ geben szenisch“ und die Show „Lorca: Worte und Erinnerung“, ein Rezitalkonzert mit Text von Floren Romero und der Flamencogitarre von Jesús Carbonell. Darüber hinaus findet den ganzen Tag über eine Rioja-Handwerksmesse statt.

Dieser Inhalt ist exklusiv für Abonnenten

2 €/Monat für 4 Monate

Sind Sie bereits Abonnent? Anmeldung

-