Machen wir Pilates: „Fordern Sie den Körper und beschleunigen Sie die Herzfrequenz“, sagt Soledad Peyote, Trainerin bei Roca

-

Die Ausübung körperlicher Aktivität mithilfe sozialer Netzwerke Als Leitfaden werden dadurch unnötige Risiken erzeugt, die berücksichtigt und angemessen behandelt werden müssen.

Soledad Peyrote, Spezialistin für Pilates und Training bei Serena Pilates in General Roca, erklärt: „Im Zeitalter der sozialen Medien, auf Plattformen wie TikTok, Instagram und YouTube, Körperliche Aktivität ist für ein sehr breites Publikum zugänglich geworden, doch der einfache Zugang birgt auch gewisse Gefahren. Viele Menschen befolgen Trainingsroutinen, die in diesen sozialen Netzwerken zu finden sind, ohne entscheidende Aspekte im Zusammenhang mit der richtigen Technik, der angemessenen Intensität oder gar der Eignung der Übungen für den eigenen Körper zu berücksichtigen.

„Das hat zu einem Anstieg der Verletzungen bei denen geführt, die sich ausschließlich auf kurze Videos und allgemeine Ratschläge verlassen“, betont der Profi.

Jede Person sollte entsprechend ihrem Alter und ihrer körperlichen Verfassung ein gewisses Maß an Bewegung absolvieren.

In diesem Zusammenhang ist die Serena Pilates-Referenz hervorzuheben die Bedeutung von Achtsamkeit und Eigenverantwortung bei der Ausübung körperlicher Aktivität: „Jeder Mensch ist einzigartig und hat unterschiedliche Bedürfnisse und Fähigkeiten, daher sind die allgemeinen Routinen, die in sozialen Netzwerken geteilt werden, nicht für jeden geeignet. Der Mangel an Filterung und Authentizitätsvalidierung auf Plattformen wie Instagram und TikTok ist von entscheidender Bedeutung, da Menschen durch Inhalte, die weder sicher noch effektiv sind, in die Irre geführt werden können.“

„Jeder Mensch ist einzigartig und hat unterschiedliche Bedürfnisse und Fähigkeiten, daher sind allgemeine Routinen, die in sozialen Netzwerken geteilt werden, nicht für jeden geeignet.“

Soledad Peyrote, Pilates-Spezialistin und Ausbildung bei Serena Pilates in General Roca.

Anstatt Online-Inhalte völlig zu diskreditieren, spricht Soledad von einem eher pädagogischen Ansatz: „Tatsächlich Es gibt viele sehr gute Fachleute in den Netzwerken.Es gibt wirklich hervorragende Videos. Der Punkt ist, dass jeder Verantwortung übernehmen, sich ein wenig bewusst sein und vor der Verwendung fragen und Rat einholen sollte, um die Technologie wirklich zu nutzen und zu nutzen wirklich in der Lage zu sein, einen ernsthaften, systematischen Trainingsplan zu erstellen, der über einen längeren Zeitraum hinweg Bestand hat.“.

Bewegung ist für ein gesundes Leben unerlässlich.

Peyrote vergleicht den aktuellen Einfluss sozialer Netzwerke mit vergangenen Trends und erinnert daran, dass es in den 80er Jahren Zeitschriften waren, die die Fitnessmode diktierten. Also, Der Spezialist plädiert für ein Gleichgewicht zwischen der Nutzung der Bildungs- und Inspirationsmöglichkeiten, die soziale Netzwerke bieten, und dem Bewusstsein für die Risiken, die mit ungeprüften Informationen verbunden sind.

Er stellt fest, dass es „wie in jedem anderen Aspekt des Lebens wichtig ist, kritisch zu sein und die Qualität und Authentizität von Informationen zu bewerten.“

„Ein sitzender Lebensstil hat zu einer deutlichen Verschlechterung des Gesundheitszustands geführt, wobei übermäßiges Essen und verminderte körperliche Aktivität zu chronischen Problemen beitragen.“

Soledad Peyrote, Pilates-Spezialistin und Ausbildung bei Serena Pilates in General Roca.

Kommen wir zum Thema gesundes Training in den verschiedenen Lebensabschnitten, Soledad hebt den Wandel hin zu einer sesshafteren Gesellschaft hervor. Er führt diesen Wandel auf den übermäßigen Einsatz von Technologie und den Mangel an natürlicher Bewegung im täglichen Leben zurück.

„In früheren Zeiten erforderte die Jagd und Nahrungssuche Bewegung, aber heute ist es dank der Technologie nicht mehr nötig, sich zu bewegen, um das zu bekommen, was wir brauchen. „Dieser sitzende Lebensstil hat zu einer deutlichen Verschlechterung des Gesundheitszustands geführt, wobei übermäßiges Essen und verminderte körperliche Aktivität zu chronischen Problemen beitragen.“

Vor diesem Hintergrund ist es besonders wichtig, nach Orten und Räumen zu suchen, die Bewegung fördern, was in jedem Alter und mit spezifischen Ansätzen für jede Bevölkerungsgruppe von wesentlicher Bedeutung ist.

Was wäre altersgerecht zu tun?


• Für junge, plädiert für spielerische Bewegung, Sport, Spielen im Freien und Sonneneinstrahlung.

• Für Erwachsene, betont die Notwendigkeit, körperliches Konditions- und Krafttraining zu integrieren, insbesondere nach dem 40. Lebensjahr, wenn eine erhebliche Verschlechterung der Muskelmasse auftritt.

Betonen Sie bei älteren Erwachsenen die Bedeutung angepasster Aktivitäten, zusammen mit Kraft- und Aerobic-Training, mit einem systematischen und kontrollierten Ansatz. Er weist darauf hin, dass mangelnde körperliche Aktivität nicht mehr als gesund gilt, und betont die Notwendigkeit, die Komfortzone zu verlassen, den Körper anzustrengen und die Herzfrequenz zu erhöhen.

-