Margen Danza kommt in fünf Rioja-Städten an

-

Dienstag, 25. Juni 2024, 07:59

An diesem Mittwoch wird in Logroño die siebte Ausgabe von Danza Margen eröffnet, einem Festival, das sowohl für zeitgenössischen Tanz als auch für Performance und Live-Kunst offen ist und zu diesem Anlass mehr als 20 europäische und lateinamerikanische Künstler zusammenbringt. Das Programm kann am 26. im Kulturzentrum Rioja in Logroño und vom 28. bis 30. Juni in Enciso, El Villar, Poyales und Navalsaz genossen werden.

Der Mittwochstag im CCR (der einzige mit Eintritt, 5 Euro) beginnt mittags mit dem Tanz „De la tierra que venimos“ von Karelis Zambrano aus Rioja und endet mit „Reface“ des französischen Kollektivs Les Idoles, einem von ihm inspirierten Universum Kino und Fotografie mit Identitäten im ständigen Wandel. Darüber hinaus finden den ganzen Tag über die Installationen „Immersive Catharsis“ der Chilenen Pseudónimo Cía statt. und „Toast“ des Künstlers Alfredo Miralles, bei dem Flüssigkeiten, Metalle und der menschliche Körper eine Verkostung in ein Klanginstrument verwandeln. Auch der argentinische Künstler Pedro Fraguela und die Dichterin, Singer-Songwriterin und bildende Künstlerin Clara Carusa arbeiten an diesem interaktiven Projekt zusammen.

Sowohl diese als auch andere Shows werden am Wochenende in Enciso, El Villar, Poyales und Navalsaz stattfinden. So schlägt Alfredo Miralles in „Arquitecturas de la memoria“ vor, gemeinsam mit den Stimmen seiner Bewohner durch die Straßen von El Villar zu gehen; Babirusa wird zu den Klängen des armenischen Duduk tanzen und die Künstlerinnen Sofía Moreno und Marisa Mantxoa werden ihre persönlichen Kreationen ausstellen. Den Abschluss des Festivals bilden die Choreografien „Campo Abierto“ von María Ganzaráin aus Rioja und „1999“ der italienischen Tänzer Manuela Colacicco und Giacomo Graziosi sowie ein gemeinsames Gespräch mit dem Titel „Growing Movements“.

Das Margen Danza-Festival, das vom Logroño-Tänzer und Choreografen Samuel Retortillo ins Leben gerufen und geleitet wird, hat als Hauptziele die Umsetzung neuer soziokultureller Modelle, die Schaffung eines professionellen Tanzsektors in La Rioja, die Ausstellung nationaler und internationaler Künstler, die Begegnung zwischen Kunst und Natur sowie die Erforschung und Sichtbarkeit neuer choreografischer Erzählungen, neuer Folklore und hybrider Künste.

Dieser Inhalt ist exklusiv für Abonnenten

2 €/Monat für 4 Monate

Sind Sie bereits Abonnent? Anmeldung

#Argentina

-