Die eigenartige Veröffentlichung von Andrés Calamaro zum Basengesetz

Die eigenartige Veröffentlichung von Andrés Calamaro zum Basengesetz
Die eigenartige Veröffentlichung von Andrés Calamaro zum Basengesetz
-

Der Musiker veröffentlichte eine Veröffentlichung vom „Bürgersteig auf der anderen Straßenseite“, in der er zur Kreuzung der Abgeordneten ging, die gegen das schließlich genehmigte Projekt gestimmt hatten.

Nach einer Marathonsitzung in Abgeordnetenam Morgen dieses Dienstags die zweite Version des Das Bases-Law-Projekt erhielt im Unterhaus allgemeine Zustimmung. Die Sitzungsperiode wurde durch 142 Ja-Stimmen, 106 Nein-Stimmen und fünf Enthaltungen bestimmt.

An einem heißen Tag im Veranstaltungsort entbrannte die Debatte in den sozialen Netzwerken an die Oberfläche. In diesem Kontext, Es war Andrés Calamaro, der sich „auf dem gegenüberliegenden Bürgersteig“ niederließ und zur Kreuzung der Abgeordneten ging, die dagegen stimmten. Bei dieser Gelegenheit wurde alles durch einen Benutzer ausgelöst, der ein Foto des Abgeordneten der Unión por la Patria teilte, Rodolfo Tailhade, der das Projekt als „Basis-Pasta-Gesetz“ bezeichnet hatte. Aus seinem anonymen Profil auf X, wo unter dem Alter Ego von Ezra Pound feuert sein selbsternanntes „faschistischer Aufstand“, zitierte Calamaro die Nachricht und scherzte über den Parlamentstag.

„Ich kenne mich nicht mit Gesetzen oder aktuellen Ereignissen aus (aktuelle Ereignisse an sich sind ein Betrug, weil sie eine Projektion der Realität sein sollen und weit davon entfernt sind), aber es reicht mir zu erraten, wer dagegen gestimmt hat und entrüstet weint: da sie eine einwandfreie Moral an den Tag legen (besitzen).“. Minuten später zitierte der Sänger zur Klarstellung seine eigene Nachricht: „Sich auf dem gegenüberliegenden Bürgersteig niederlassen“, bekräftigte er im inoffiziellen Account @Galimbe64457296.

Es ist erwähnenswert, dass die zweite Version des von der Regierung von La Libertad Avanza (LLA) vorgelegten Projekts dank der mehrheitlichen Unterstützung der Dialogblöcke genehmigt wurde (PRO, UCR, Hacemos, Federal Innovation und MPN). Die Union für das Heimatland, die Linke und die Arbeiterfront, der sozialistische Block und Natalia de la Sota aus Córdoba stimmten dagegen.

-

PREV „Sie sind zwei Herren, die an Relevanz verlieren“: So führen Drake und Kendrick Lamar den „Rap-Bürgerkrieg“ | SYMBOL
NEXT David Gilmour gegen die Beatles-Doku: „Ich weiß nicht, wie McCartney das zugelassen hat“