Lorenzos „Streichung“, weil er 5 Millionen Euro zahlen wird

Lorenzos „Streichung“, weil er 5 Millionen Euro zahlen wird
Lorenzos „Streichung“, weil er 5 Millionen Euro zahlen wird
-

Einer der Spieler, der nicht berücksichtigt wurde Néstor Lorenzo für die kolumbianische Nationalmannschaft könnte in der landen Premier Leaguezumindest wurde dies in den letzten Stunden bekannt gegeben, als das Interesse zweier englischer Teams an einem kolumbianischen Spieler bekannt wurde.

Nun, es ist nicht mehr und nicht weniger als Kevin Mier, der einen großartigen Moment bei Cruz Azul in Mexiko erlebt und aus diesem Grund kurz davor steht, in einer Premier-Mannschaft zu landen.

Diese Informationen stammten genau aus mexikanischem Gebiet, wo dies bekannt wurde Brighton und Tottenham Ich hätte Interesse an Mier, deshalb hat sich der erste dieser Kandidaten bereits gemeldet Kreuzen Sie die Bedingungen an, um die Dienste dieses Spielers in Anspruch zu nehmen.

Siehe auch: Claudio Ranieri enthüllte den Plan mit Yerry Mina: Lorenzo steht noch aus

Daher schlagen die internationalen Medien vor, dass diese Clubs in der Nähe zahlen sollten 5 Millionen Euroinsbesondere wenn man bedenkt, dass es derzeit einen Wert hat 4,5 Millionen laut Transfermarkt.

Da die Aussichten klar sind, können wir nur abwarten, was in den nächsten Tagen passieren wird, was entscheidend sein wird, um zu wissen, ob der 23-jährige Mier endlich in die Premier League gehen wird, um in die Reihen eines dieser wichtigen Teams aufzusteigen.

Sie könnten interessiert sein an: Boca ist noch am Leben, um um die argentinische Liga zu kämpfen: Cavani führte das Comeback gegen San Lorenzo an

Es muss berücksichtigt werden, dass es damals hieß, dass Atlético Nacional den Ball behalten habe 20 % des Passes des Spielers, Würde der Verkauf also zu diesem Wert erfolgen, würden die „Portulaken“ 1 Million Euro erhalten.

-

PREV Damián Pizarro wurde wegen des Spiels gegen Cobreloa aus dem Kader von Colo Colo gestrichen
NEXT Gallen bindet die Cardinals und die D-Backs gewinnen die Serie zu Hause