Copilot ist nicht mehr nur ein persönlicher Assistent. Jetzt ist es in Microsoft Teams integriert, um Teil des Teams zu sein

Copilot ist nicht mehr nur ein persönlicher Assistent. Jetzt ist es in Microsoft Teams integriert, um Teil des Teams zu sein
Copilot ist nicht mehr nur ein persönlicher Assistent. Jetzt ist es in Microsoft Teams integriert, um Teil des Teams zu sein
-

Die Teamarbeit mit Teams erreicht eine Stufe höher mit der KI von Team Copilot, einem neuen KI-Assistenten, der zur Integration in das Microsoft-Tool entwickelt wurde

Microsoft hat seine BUILD-Konferenz genutzt, um bekannt zu geben, wie es Copilot, seinen KI-Assistenten, über einzelne Aufgaben hinaus nutzen will. Nach einem Debüt, bei dem der Schwerpunkt darauf lag, dass Benutzer Copilot alleine nutzen können, konzentriert sich der Assistent nun auf Teamarbeit. Insbesondere ist KI ein Schlüsselelement innerhalb von Teams.

Weil es wichtig ist. Mit Team Copilot gelten die Produktivitäts-, Kreativitäts- und zeitsparenden Vorteile, die Copilot bietet, nicht nur für Einzelpersonen, sondern auch für Unternehmensteams. Ziel ist es, dass KI ein perfekter Assistent ist, um kollaborative Aufgaben und Agilität im Projektmanagement zu verbessern.

Die neuen Fähigkeiten. Laut Microsoft wird Team Copilot verschiedene Rollen haben:

  • Vereinfachen Sie Besprechungen, indem Sie die Tagesordnung verwalten und Notizen machen, die jeder Teilnehmer bearbeiten kann.
  • Moderieren Sie Gruppen und fassen Sie relevante Informationen in umfangreichen Teams-Chats zusammen, einschließlich der Beantwortung von Teamfragen.
  • Verwalten Sie Projekte, indem Sie den Planner-Ablauf beim Erstellen und Zuweisen von Aufgaben sicherstellen, Fristen überwachen oder ein Mitglied benachrichtigen, wenn dessen Eingabe erforderlich ist.
  • Diese Funktionen werden später in diesem Jahr als Vorschau für Kunden mit einer Copilot-Lizenz für Microsoft 365 verfügbar sein.

Die große Wette. Microsoft möchte Teams von mehr Verwaltungsaufgaben befreien, die Zeit und Ressourcen verbrauchen, damit sie sich auf das Produktive und Kreative konzentrieren können.

Das Versprechen ist verlockend: Es entsteht ein Szenario wie bei der Ankunft in einem Teams-Meeting, bei dem Copilot bereits die Tagesordnung parat hat, sich Notizen für uns macht und sogar einfache Fragen beantwortet. Oder öffnen Sie ein Projekt in Planner, in dem bereits Aufgaben erstellt, zugewiesen und Fälligkeitstermine verfolgt werden.

Die Geldspur. Microsoft sieht Team Copilot als Chance, diese gesteigerte Effizienz in messbare Ergebnisse umzusetzen. Das heißt: Die Automatisierung von Prozessen und die Optimierung der Zusammenarbeit führen zu messbaren Effizienzsteigerungen und Einsparungen für Unternehmen.

Die Zukunft. Team Copilot ist ein erster Blick darauf, wie Microsoft die von KI geprägte Zukunft der Teamarbeit vorschlägt, die die Mitglieder nicht mehr nur selbstständig unterstützt, sondern auch aktiv an den unternehmenseigenen Abläufen teilnimmt.

Wie wird sich das entwickeln? Nur die Zeit wird es uns zeigen, aber es deutet auf ein Arbeitsumfeld hin, in dem KI eine allgegenwärtige und tangentiale Einheit ist, die hilft, indem sie kleine Entscheidungen trifft und sich um die Bürokratie kümmert, um die Arbeitnehmer davon zu befreien.

Ausgewähltes Bild | Microsoft

In Xataka | Die 17 wesentlichen Excel-Formeln für den Einstieg und das Erlernen von Excel-Formeln

-

NEXT In Night City kann man Half-Life 3 spielen