WhatsApp testet Augmented-Reality-Filter für Anrufe

WhatsApp testet Augmented-Reality-Filter für Anrufe
WhatsApp testet Augmented-Reality-Filter für Anrufe
-

Die neuen Videoanruffunktionen befinden sich in der Betaphase. (WhatsApp)

WhatsApp würde einen Augmented-Reality-Filter für Videoanrufe entwickeln. Als ob es sich um andere soziale Netzwerke wie Instagram handeln würde, wäre eine untere Leiste mit Filtern, Hintergründen und Effekten eingebunden.

Diese Augmented-Reality-Filter würden Benutzern die Möglichkeit bieten, unterhaltsame und interaktive Elemente in ihre Videoanrufe zu integrieren und so das Seherlebnis zu verbessern.

Laut WaBetaInfo, würde es Ihnen ermöglichen, Anrufe mit dynamischen Gesichtsfiltern zu personalisiereneinschließlich Hautglättungstools und -modi zur Verbesserung der Sichtbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen.

Zu beachten ist, dass diese neuen Funktionen für Videoanrufe nur in der Beta-Version von WhatsApp für Android zu finden wären.

Beta-Benutzer können den Hintergrund ihrer Chats ändern. (WABetaInfo)

WhatsApp würde mit neuen Filtern für Ihre Videoanrufe Innovationen hervorbringen und fortschrittliche Tools wie dynamische Gesichtsfilter zum Weichzeichnen der Haut und Beleuchtungsanpassungen für Umgebungen mit wenig Licht bieten.

Außerdem, könnte eine Funktion zum Bearbeiten oder Hinzufügen von Hintergründen für Anrufe entwickelnideal für Gruppenkonferenzen und Umgebungen, die nicht in diesen virtuellen Räumen gezeigt werden möchten.

Um Videoanrufe unterhaltsamer zu gestalten, sollen auch weitere Effekte hinzugefügt werden, beispielsweise die Möglichkeit, Avatare anstelle von Echtzeitvideos zu verwenden.

Das Beta-Programm verfügt über begrenzte Plätze. (WhatsApp)

Die oben genannten Funktionen wären in der Beta-Version von WhatsApp auf Android-Telefonen zu finden. Hierbei handelt es sich um eine Vorabversion der App, die Benutzern vor der offiziellen Veröffentlichung frühzeitig Zugriff auf neue Funktionen bietet.

Benutzer dieser Version können experimentieren und Feedback zu Funktionen und Updates geben und so zur Identifizierung von Fehlern und zur kontinuierlichen Verbesserung des Dienstes beitragen.

Vor der Installation der WhatsApp-Version ist es wichtig zu bedenken, dass diese Art von Anwendung aufgrund ihres Testversionscharakters Fehler oder Irrtümer aufweisen kann.

Bei Android hat der Nutzer die Möglichkeit, sich im Google Play Store für das Testerprogramm anzumelden. (Google Play Store)

Es ist wichtig, dass WhatsApp Beta-Benutzer sich dieser möglichen Nachteile bewusst sind und seien Sie bereit, alle gefundenen Probleme zu melden, um zur Verbesserung der Version vor ihrer endgültigen Veröffentlichung beizutragen.

Um Teil der Beta-Version von WhatsApp zu sein, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

Auf Android

1. Öffnen Sie den Google Play Store.

2. Suchen Sie nach „WhatsApp“ und wählen Sie die Anwendung aus.

3. Scrollen Sie nach unten, bis Sie den Abschnitt „Beta-Tester werden“ finden.

4. Wählen Sie „Ich möchte teilnehmen“ und bestätigen Sie die Entscheidung.

5. Warten Sie, bis das Beta-Versionsupdate verfügbar ist, und installieren Sie es.

Der Registrierungsprozess für WhatsApp Beta unterscheidet sich zwischen Android und iOS. (Illustrative Bildinfobae)

Auf iOS

1. Laden Sie die TestFlight-App aus dem App Store herunter.

2. Öffnen Sie TestFlight und nehmen Sie die Einladung zur Teilnahme am WhatsApp-Betaprogramm an, das Sie über die offizielle WhatsApp-Beta-Website oder von vertrauenswürdigen Quellen erhalten können.

3. Installieren Sie die Beta-Version von WhatsApp von TestFlight.

Es ist wichtig zu bedenken, dass Betaprogramme sowohl auf Android als auch auf iOS möglicherweise über begrenzte Plätze verfügen.

Einige Funktionen, die zuerst in der Beta-Version von WhatsApp eingeführt wurden, bevor sie in die Standardversion integriert wurden, waren:

Mehrere Funktionen der regulären Version wurden zunächst in der Beta getestet. ZACHARIE SCHEURER/DPA – DATEI

– Vergängliche Nachrichten: Ermöglicht Ihnen das Versenden von Nachrichten, die nach einmaliger Anzeige automatisch gelöscht werden.

– Dunkler Modus: Bietet eine dunkle Benutzeroberfläche, um die Belastung der Augen zu verringern und die Batterielebensdauer zu verlängern.

– Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Backups: Stellt sicher, dass in der Cloud gespeicherte Backups durchgängig verschlüsselt und geschützt sind.

– Verbesserter Sprachnotiz-Player: Option, die das Hörerlebnis von Sprachnotizen verbessert, z. B. die Hintergrundwiedergabe.

– Mit künstlicher Intelligenz generierte Aufkleber: Benutzer mussten eine Textbeschreibung eines Aufklebers eingeben und WhatsApp erstellte mehrere Optionen.

-

NEXT Huawei Pura 70 Ultra | Dieses Handy verfügt über die beste Kamera der Welt: Sie übertrifft das iPhone 15 Pro Max und das Xiaomi 14 Ultra | Smartphone