Einige Brände sind im Kamloops Fire Center ab nächsten Monat verboten: BCWS – BC News

Einige Brände sind im Kamloops Fire Center ab nächsten Monat verboten: BCWS – BC News
Einige Brände sind im Kamloops Fire Center ab nächsten Monat verboten: BCWS – BC News
-

Foto: Loren Kerns / Flickr

Ab dem 3. Mai um 12:00 Uhr ist offenes Feuer der Kategorie 3 im gesamten Kamloops Fire Center verboten – einem riesigen Gebiet, das sich von der US-Grenze bis zum North Thompson erstreckt.

Das Verbot wird eingeführt, um von Menschen verursachte Waldbrände zu verhindern und die öffentliche Sicherheit zu schützen. Es bleibt bis zum Mittag des 11. Oktober oder bis zur Aufhebung der Anordnung in Kraft.

Jeder, der im Zuständigkeitsbereich des Kamloops Fire Centre offene Brände der Kategorie 3 verursacht, muss diese Brände fristgerecht löschen.

Ein offenes Feuer der Kategorie 3 ist ein offenes Feuer, das brennt:
• Material gleichzeitig in drei oder mehr Stapeln, von denen jeder nicht mehr als zwei Meter hoch und drei Meter breit ist,
• Material in einem oder mehreren Haufen mit einer Höhe von jeweils mehr als zwei Metern oder einer Breite von mehr als drei Metern,
• eine oder mehrere Schwaden mit einer Länge von jeweils höchstens 200 Metern und einer Breite von höchstens 15 Metern oder
• Stoppeln oder Gras auf einer Fläche von mehr als 0,2 ha.

Diese Verbote gelten für alle öffentlichen und privaten Grundstücke innerhalb des Kamloops Fire Center, sofern in einem Erlass, beispielsweise einer Satzung der Kommunalverwaltung, nichts anderes festgelegt ist.

Bevor man ein Feuer entzündet, sollte man sich bei den örtlichen Behörden erkundigen, ob andere Brandbeschränkungen gelten.

Jedem, der gegen das Verbot offener Verbrennung verstößt, kann ein Strafzettel in Höhe von 1.150 US-Dollar ausgestellt werden, er muss eine Verwaltungsstrafe von bis zu 10.000 US-Dollar zahlen oder, im Falle einer gerichtlichen Verurteilung, mit einer Geldstrafe von bis zu 100.000 US-Dollar und/oder einer Freiheitsstrafe von einem Jahr bestraft werden. Wenn der Verstoß einen Waldbrand verursacht oder dazu beiträgt, kann die verantwortliche Person dazu verurteilt werden, alle Kosten für die Brandbekämpfung und die damit verbundenen Kosten zu tragen.

Von diesem Verbot ausgenommen sind Lagerfeuer der Kategorie 1 und offene Feuer der Kategorie 2. Weitere Informationen zu den Arten der offenen Verbrennung finden Sie hier.

Um einen Waldbrand, ein unbeaufsichtigtes Lagerfeuer oder einen Verstoß gegen offene Brände zu melden, rufen Sie 1-800-663-5555 gebührenfrei oder *5555 auf einem Mobiltelefon an.

Für aktuelle Informationen zu aktuellen Waldbrandaktivitäten, Brandbeschränkungen, Straßensperrungen und Luftqualitätswarnungen rufen Sie 1-888-3-FOREST an oder klicken Sie hier.

-

PREV Der Tod des iranischen Hardliner-Präsidenten wird für die meisten Iraner nicht viel ändern
NEXT Starliner-Start mit zwei Astronauten zur ISS wegen Heliumleck erneut verschoben