Anne-Arundel-Schulen genehmigen Plan, die Preise für Schulmahlzeiten im zehnten Jahr in Folge gleich zu halten – Capital Gazette

Anne-Arundel-Schulen genehmigen Plan, die Preise für Schulmahlzeiten im zehnten Jahr in Folge gleich zu halten – Capital Gazette
Anne-Arundel-Schulen genehmigen Plan, die Preise für Schulmahlzeiten im zehnten Jahr in Folge gleich zu halten – Capital Gazette
-

Der Bildungsausschuss des Anne Arundel County hat einstimmig einem Plan zugestimmt, die Preise für Schulmahlzeiten im zehnten Jahr in Folge nicht zu erhöhen.

Der am Mittwoch genehmigte Plan für das Schuljahr 2024–25 sieht niedrige Kosten vor: Frühstück für 1,50 US-Dollar, Mittagessen für Grundschulen für 2,75 US-Dollar und Mittagessen für Mittel- und Oberschulen für 3 US-Dollar. Der Milchpreis würde bei 55 Cent bleiben. Auch die vergünstigten Frühstücks- und Essenspreise auf allen Ebenen bleiben unverändert.

„Die Arbeit unserer Abteilung für Lebensmittel und Ernährung mit Lieferanten, um die verfügbaren Ressourcen zu maximieren und unseren Schülern hochwertige, nahrhafte Mahlzeiten anzubieten, ist inspirierend“, sagte Superintendent Mark Bedell in einer Pressemitteilung.

Die Abteilung für Lebensmittel- und Ernährungsdienstleistungen des Schulsystems erhält den größten Teil ihrer Finanzierung, 73 %, aus Erstattungen des Bundes. Etwa 22 % der Mittel stammen aus dem Verkauf von Mahlzeiten und 4 % vom Staat.

Um Anspruch auf vergünstigte Mahlzeiten zu haben, muss eine vierköpfige Familie 55.500 US-Dollar oder weniger im Jahr oder 2.135 US-Dollar alle zwei Wochen verdienen.

„Die Tatsache, dass es uns gelungen ist, die Preise in einer Wirtschaft stabil zu halten, die alles andere als stabil war, war und ist eine großartige Nachricht für unsere Familien“, sagte Bedell.

-

PREV Martin Lewis gibt dringenden Top-Tipp, um „möglichst günstige“ Easyjet-Flüge zu bekommen
NEXT Lebensmittelexperte warnt dringend alle, die Speck in einer Heißluftfritteuse zubereiten