Eric Gray ist unser Zentralfloridian des Jahres

Eric Gray ist unser Zentralfloridian des Jahres
Eric Gray ist unser Zentralfloridian des Jahres
-

Jedes Jahr ehrt der Orlando Sentinel eine Gruppe von Helden, die im Leben vor Ort große Veränderungen bewirken: Diejenigen, deren Inspiration und harte Arbeit unsere Gemeinschaft in der Zeit unterstützen, in der ihre Bemühungen am nötigsten sind. In den letzten Wochen haben wir die Finalisten für die diesjährigen Auszeichnungen vorgestellt und heute ernennen wir Eric Gray vom Christian Service Center zum Zentralfloridian des Jahres.

Viele Führungskräfte gemeinnütziger Organisationen glauben fest daran, dass Kontroversen der Feind sind, wenn man versucht, eine Sache zu fördern. Aber es gibt Zeiten, in denen Schweigen einfach keine Option zu sein scheint – wenn Sie das Mikrofon in der Hand haben und sich zu Wort melden müssen, sonst riskieren Sie, alles zu verraten, wofür Sie gearbeitet haben.

Für den Geschäftsführer des Christian Service Center, Eric Gray, war das Jahr 2023 in etwa so. Eigentlich sehr viel davon. Und er stellte fest, dass er nicht nachgeben konnte. Grays Entschlossenheit, Kernelemente der Machtstruktur Zentralfloridas herauszufordern – eine Stimme nicht nur für die Menschen zu werden, die bereits obdachlos waren, sondern auch für diejenigen, die an den Abgrund rutschten und verzweifelt nach Hilfe suchten – macht ihn zur richtigen Wahl für die Orlando Sentinels Zentralfloridian des Jahres.

Ein Aufruf zum Handeln

Das Jahr war für Gray bereits ein arbeitsreiches. Das CSC befand sich mitten in der Expansion und erweiterte seinen Campus an der Central Avenue durch Partnerschaften mit kleineren Agenturen um Dienstleistungen wie Haarschnitte, Wäscherei und Duschen. Selbst als die Einrichtungen wuchsen, sahen die CSC-Mitarbeiter immer mehr Obdachlose, darunter auch einige, die noch nie zuvor obdachlos waren.

Eric Gray tröstet die Obdachlosen – und stört die Bequemen | Finalist für Central Florida des Jahres

Hin und wieder wurde über eine mögliche Lösung gesprochen: einen Teil der Hunderte Millionen Dollar zu erhalten, die durch Hotelbettensteuern generiert werden. Das Gerede verstummte normalerweise schnell, erstickt von der Angst, die mächtigen Tourismuskräfte in Zentralflorida zu beleidigen.

Eric Gray, CEO des Christian Service Center, steht am Freitag, dem 19. April 2025, im Service-Wartebereich der gemeinnützigen Obdachlosenagentur Downtown Orlando. Gray ist Finalist für den Orlando Sentinel Central Floridian of the Year für seinen unermüdlichen Einsatz zur Unterstützung der Obdachlose Menschen zu unterstützen, eine Stimme für ihre Bedürfnisse zu sein und Wege zu finden, ihnen Hoffnung zu geben. (Rich Pope, Orlando Sentinel)

Doch dann wurde Gray in ein Bürgergremium berufen, das die Verwendung von Kurtaxengeldern überwachen sollte. Das Mikrofon war in seiner Hand. Und er nutzte es voll aus – er sprach über die zunehmende Verzweiflung und darüber, wie wenig Bedarf Orange County an einem erweiterten Kongresszentrum oder anderen vom Steuerzahler finanzierten Umbauten zu riesigen öffentlichen Veranstaltungsorten habe. Die County Commission hat keine Mittel umgeleitet – aber sie hat den Gesetzgeber gebeten, Möglichkeiten zu prüfen, wie der Tourismus die Suche nach bezahlbarem Wohnraum unterstützen könnte.

In der Zwischenzeit äußerte sich Gray weiterhin zu Themen, die die Menschen, denen er diente, betrafen, insbesondere zu einem subtilen, aber unangenehmen Wandel in der Staatspolitik, der auf höhere Strafen für Obdachlose drängt und gleichzeitig die Bemühungen der örtlichen Gemeinden, ihnen zu helfen, einschränkt.

Sich für die wirtschaftlich benachteiligten Bürger Floridas einzusetzen, wird immer eine etwas undankbare Aufgabe sein. Martha Are, Leiterin des Homeless Services Network (und Finalistin für die Auszeichnung „Zentralfloridian des Jahres 2022“), weiß, wie wichtig Grays „kraftvolle und beredte Stimme“ ist.

„Er hat nie Angst davor, sich für das einzusetzen, was richtig und moralisch ist, auch wenn das bedeutet, dass er einige Unmut erregt. „Ich bin überaus dankbar, ihn als Kameraden in unserer gemeinsamen Mission zu haben, Menschen zu helfen, die mit Obdachlosigkeit zu kämpfen haben.“

Gray zeigt alle Anzeichen dafür, dass er den Kampf fortsetzt. Dasselbe erwarten wir auch von unseren anderen Finalisten für die diesjährige Auszeichnung – wie schon seit 1983, dem Jahr, in dem der Sentinel diese Auszeichnungen erstmals ausstellte. Die anderen Finalisten sind:

Stephana Ferrell und Jen Cousins, Gründer des Florida Freedom to Read Project. Diese Organisation, die gegründet wurde, um sich gegen Buchverbote und andere Angriffe auf das Lernen auszusprechen, die die Diskussion über Rasse oder sexuelle Identität befeuerten, wurde im Jahr 2023 zu einer kritischen Stimme, als ultrakonservative Gesetzgeber im ganzen Land der zunehmend restriktiven Politik Floridas folgten. Cousins ​​​​hat Freedom to Read verlassen, um an einem besseren Schutz für LGBTQ-Jugendliche in Schulen zu arbeiten, während Ferrell sich auf die Ausgrabung öffentlicher Aufzeichnungen konzentrierte, die dokumentieren, wie die Politik des Staates bemerkenswerte Werke der Literatur aus den Schulregalen nimmt und sich an Randkandidaten des Schulausschusses richtet. Beide können stolz auf ihr Eintreten für die akademische Freiheit sein, sowohl in Florida als auch auf nationaler Ebene.

Ruben Saldaña, der sich mit ganzem Herzen dafür eingesetzt hat, zu verhindern, dass einheimische Kinder in einer Kultur der Gewalt und Inhaftierung eingesperrt werden. Saldaña hat seine eigene Geschichte – seine Führung in einer der größten Banden Floridas und seine fast zwei Jahrzehnte im Gefängnis wegen seiner Rolle bei der Tötung zweier Rivalen – als Mittel genutzt, um Jugendliche durch gemischte Kampfkünste, Kunst und Mentoring zu begeistern. Als Leiter des „Credible Messenger“-Programms von Orange County ist er zu Recht stolz darauf, dass keiner seiner aktiven Teilnehmer verhaftet oder ernsthaft verletzt wurde. Er arbeitet immer noch daran, das Programm mit mehr Teilnehmern und Aktivitäten zu erweitern.

Atreya Manaswi, ein Teenager aus Orlando, der in seinen ersten 17 Jahren mehr wissenschaftliche Erfolge erzielt hat, als viele in ihrem Leben vorweisen können. Nachdem er (im Alter von 12 Jahren) von einem globalen Zusammenbruch der Bienenpopulation erfahren hatte, der die weltweite Nahrungsmittelversorgung bedrohte, begann er mit der Forschung und wandte sich an wichtige Wissenschaftler auf diesem Gebiet bereits anfällig für den Zusammenbruch, und entwickelte eine rein biologische Formel auf Bierbasis, die die Eindringlinge tötete, ohne die Bienen oder den von ihnen produzierten Honig zu gefährden. Dann entwarf er einen nachfüllbaren Behälter für sein Elixier, der auch die Käfer, die es tötet, im Auge behalten kann. Manaswi denkt immer noch über seine langfristigen Karrieremöglichkeiten nach, ist aber entschlossen, die Forschung zum Wohle der Allgemeinheit fortzusetzen.

Andrea Eliscu, ist in dieser Community für seine oft inspirierte Fähigkeit bekannt, Community-Bedürfnisse zu erkennen und die richtigen Leute zusammenzubringen, um diese zu erfüllen. Ein gutes Beispiel: Der Ruderclub Dueling Dragons, der seit mehr als einem Jahrzehnt daran arbeitet, die Kluft zwischen der Jugend in der Innenstadt und den örtlichen Strafverfolgungsbehörden zu überbrücken. Auch Jahre später sprechen die Teilnehmer des Dueling Dragons-Programms gerne über die positive Energie und die persönlichen Ambitionen, die es in ihnen geweckt hat. Eliscu spielte auch eine Schlüsselrolle im Kampf um die Ausweitung der Ausbildung von Gesundheitspersonal in diesem Bereich, unter anderem durch die Zusammenarbeit mit der örtlichen Philanthropin Harriett Lake, um einige der ersten Stipendien für die School of Medicine der UCF zu stiften.

Wie in den vergangenen Jahren gab es viele, viele andere, die für diese Ehrungen leicht hätten anerkannt werden können. Aber die diesjährigen Nominierten haben eines gemeinsam: Sie haben ihre Talente, ihren Einsatz und vor allem ihr Herz zu einer Zeit eingebracht, als es am meisten gebraucht wurde.

-

PREV Der hohe Strom- und Gastarif verschlingt 30 % des Familieneinkommens
NEXT Die NASA enthüllt Bilder eines Lavasees auf dem Vulkanmond des Planeten Jupiter