Tödlicher Verkehrsunfall in Moolboolaman, Queensland: Polizei reagiert

Tödlicher Verkehrsunfall in Moolboolaman, Queensland: Polizei reagiert
Tödlicher Verkehrsunfall in Moolboolaman, Queensland: Polizei reagiert
-

Die Wide Bay Forensic Crash Unit untersucht heute, am 15. Mai, einen tödlichen Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen in Moolboolaman.

Erste Untersuchungen deuten darauf hin, dass gegen 7.40 Uhr ein roter Holden Commodore auf der Gin Gin Mount Perry Road nach Osten fuhr und ein weißer Isuzu D-Max-Versorger in die entgegengesetzte Richtung fuhr, bevor sie abstürzten.

Die Fahrerin des Commodore, eine 32-jährige Frau aus Bundaberg, wurde noch am Unfallort für tot erklärt.

Die einzige Passagierin des Commodore, ein 9-jähriges Mädchen, wurde in einem kritischen, aber stabilen Zustand ins Bundaberg-Krankenhaus geflogen.

Der Fahrer des Versorgungsunternehmens, ein 24-jähriger Mann aus Bundaberg, wurde mit nicht lebensgefährlichen Verletzungen per Flugzeug ins Krankenhaus von Bundaberg geflogen.

Zeugen oder Personen mit relevanten Dashcam-Aufnahmen werden dringend gebeten, sich an die Polizei zu wenden.

Die Ermittlungen dauern an.

/Öffentliche Freigabe. Dieses Material der ursprünglichen Organisation/des/der ursprünglichen Autor(en) kann zeitpunktbezogenes Material sein und im Hinblick auf Klarheit, Stil und Länge bearbeitet werden. Mirage.News vertritt keine institutionellen Positionen oder Partei und alle hier geäußerten Ansichten, Positionen und Schlussfolgerungen sind ausschließlich die des Autors/der Autoren. Vollständig hier ansehen.

-

PREV Explosion am VMT-Zapfhahn: Vorfall löst bei Nachbarn Alarm aus und umliegende Unternehmen sind betroffen | neueste | KALK
NEXT Indiens Rohölimportrechnung steigt, da sich der russische Rabatt seit Februar halbiert | Nachrichten aus Wirtschaft und Politik