Fans von Mushoku Tensei feiern die Rückkehr eines Waifu – Kudasai

-

Die neueste Folge von „Mushoku Tensei: Arbeitslose Reinkarnation” brachte das Franchise schließlich in den sozialen Netzwerken in den Trend, indem es einen der von den Fans am meisten erwarteten Momente zeigte. Während diese zweite Staffel weiterhin den bekannten „Labyrinth Arc“ adaptiert, erfährt Rudeus, dass Roxy im Labyrinth verschwunden war, nachdem sie versehentlich eine Teleportationsfalle aktiviert hatte. Mit Informationen aus einem Buch, das eine frühere Erkundung des Ortes beschreibt, gelingt es Rudeus‘ Gruppe, schnell die dritte Ebene zu erreichen und, den Hinweisen folgend, Roxy vor einer Horde Monster zu retten, die sie umzingelt hatte.

Als Roxy ihr Schicksal bereits akzeptiert hatte und vor Angst sogar urinierte (eine Szene, die übrigens völlig original aus dem Anime stammt), Er schließt die Augen und plötzlich herrscht Stille um ihn herum. Roxy entdeckt, dass alle Monster mit mächtiger Eismagie besiegt wurden, als Rudeus auf sie zugeht und sie erröten lässt.

Vielleicht haben Sie es schon vergessen, aber Roxy erwähnte schon zu Beginn der Serie, was ihr am meisten ersehnter romantischer Traum war, und mit der letzten Folge konnte sie endlich erleben, wie dieser in Erfüllung ging: „Eines Tages wird mich zufällig ein großer und dünner junger Mann, männlich, aber mit kindlichem Gesichtsausdruck, in den Tiefen eines Labyrinths retten. Dann bilden wir ein Team und während wir zusammenarbeiten, wird die Liebe zwischen uns erblühen».

Innerhalb der Fangemeinde von „Mushoku Tensei: Jobless Reincarnation“ gibt es drei besonders dominante Seiten, wenn es um das geht Waifus des Franchises: a Die Gruppe ist Eris Boreas Greyrat gewidmetdie erste Frau, die Rudeus hatte; ein anderes ist Sylphiette gewidmetseine jetzige Frau; und ein weiteres ist Roxy Migurdia gewidmet, Rudeus‘ Lehrerin und erste Liebe. Offensichtlich war es Letzterer, der die jüngste Episode feierte:

  • «Sie haben zu viel Inhalt aus den Light Novels weggelassen, wenn das nicht gewesen wäre, wäre diese Folge beschissen gewesen».
  • «Mein Herz schlug zu schnell, als sie sich wiedersahen.».
  • «Oh ja, Roxy ist endlich zurück. Ich erinnere mich übrigens noch gut daran, dass sie sagte, dass sie auf diese Weise ihre wahre Liebe kennenlernen wollte».
  • «Ich schaue mir gerade den Anime an und es zeigt, dass sie viele Inhalte übersprungen haben. Ich hätte gerne gesehen, wie sie sie in der nächsten Folge retten, um ihre Kämpfe zu sehen oder wie sie sich ein wenig besser durch das Labyrinth navigieren. Trotzdem eine gute Folge.».
  • «Mir ist gerade klar geworden, dass Roxy uns schon in der ersten Staffel gesagt hat, dass das passieren würde.».
  • «Bei mir hat es funktioniert. Bis zu dieser Begegnung war alles vorhersehbar, von Fitz, der Rudy das Buch gibt, bis hin zu Geese, der Rudy drängt, seinen Gefühlen zu vertrauen, wie die Scheiße, die er ist.».
  • «Ich wäre nicht glücklich, ich werde nicht lügen. Sie hätten besser getrennt leben können, aber ich bin natürlich froh, dass er sie gerettet hat».
  • «Zu sehen, wie sie sich buchstäblich einer ganzen Armee von Monstern widersetzt und ihre eigene Festung errichtet, um gegen die endlosen Wellen zu kämpfen. Rudeus, der sie durch einen einzigen Wassertropfen gefunden hat, war so gut».
  • «Ich habe gerade die Folge zu Ende gesehen und oh Mann, ich bin so glücklich».
  • «Die Wahrheit war halb erschreckend. Der Mangel an Roxys Standpunkt wird zu stark empfunden».

Brunnen: Twitter

-

PREV ‘Eric’: Vogel, Abi Morgan | Fernsehen
NEXT Dieser DTT-Kanal überträgt zeitversetzte Sendungen