Transfermarkt 2024: River hätte einen Linksverteidiger von Lanús und der argentinischen Nationalmannschaft im Portfolio

Transfermarkt 2024: River hätte einen Linksverteidiger von Lanús und der argentinischen Nationalmannschaft im Portfolio
Transfermarkt 2024: River hätte einen Linksverteidiger von Lanús und der argentinischen Nationalmannschaft im Portfolio
-

Die Auslosung für die Endphase der Copa Libertadores 2024 und die letzten Bilder, die sie hinterlassen hat Fluss Bevor sie die Blinds im ersten Semester senkten, hinterließen sie eine klare Schlussfolgerung: Der Millionär kann das kontinentale Turnier aber bestreiten braucht Verstärkung. Aus diesem Grund hat die Führung den Transfermarkt 2024 aktiviert und Ich hätte einen Spieler der argentinischen Nationalmannschaft in meinem Portfolio.

Und obwohl der Fokus von Martin Demichelis Wenn es um die Suche nach Verstärkungen geht, sind es vor allem die Innenverteidigung (im Visier sind Germán Pezzella und Valentín Gómez) und der Stürmer (Adam Bareiro steht kurz vor der endgültigen Ankunft), hinzu kommt die Möglichkeit, dass Torwart Jeremías Ledesma kommt. in den letzten Tagen Möglichkeiten erschienen, die linke Seite zu stärken.

Der Nationalspieler, der davon träumt, dass River auf dem Transfermarkt ankommt

In diesem Sinne und nachdem der Name Nicolás Fernández Mercau darüber hinausgeht, ist ein weiterer Nachname, der mit dem Größten verbunden war, der von Julio Soler, 19 Jahre alt. Ursprünglich stammt er aus Asunción, Paraguay, ist aber ein verstaatlichter Argentinier, den er im Sinn hat Lanuswo er die Minderwertigen aufführte, und Er ist Teil der argentinischen U23-Nationalmannschaft unter der Leitung von Javier Mascherano.

Julio Soler, das kleine Juwel aus Lanús, das in River als mögliche Verstärkung klingt (Foto: Instagram).

Tatsächlich kommt Soler aus den Freundschaftsspielen gegen Paraguay (er startete im zweiten Spiel, das mit einem 2:0-Sieg für die Albiceleste-Mannschaft endete und gab einen Assist) und zeigte eine großartige Leistung. Obwohl er auf dieser Position der Ersatz für Valentin Barco ist, hat eine Chance, zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris zu kommenwenn man bedenkt, dass der Brighton-Fußballer auch als Mittelfeldspieler fungieren kann.

Auch letztes Jahr spielte die U20-Weltmeisterschaft und wusste sogar, wie man ist Kapitän der Nationalmannschaft. Gleichzeitig debütierte er in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 in der Primera del Granate und hat dies auch getan 38 Spiele im Lanús-Profiteam, 21 davon in diesem Jahr, wo er sich unter der Leitung von Ricardo Zielinski als Starter etabliert hat. Er hat einen Vertrag bis Dezember 2026 Und River hätte Bedingungen für ihn verlangt.

Verlässt Enzo Díaz River?

Der ehemalige Talleres de Córdoba hatte ein gutes Jahr 2023, aber dieses Jahr konnte er sich nicht konsolidieren und kämpfte erneut um die Position mit Milton-Helm. Auf jeden Fall verfügt er über Umfragen zum europäischen Fußball und als 28-Jähriger würde er eine Auswanderung nicht ausschließen, wenn ein verlockendes Angebot für ihn und den Millionär eintrifft.

„Aus dem Umfeld von Enzo Díaz wissen sie, dass Angebote für ihn aus Russland und Griechenland kommen könnten“berichtete der Journalist Santiago Russo kürzlich in „Sacá del Medio“ auf Radio Continental. „Wenn gutes Geld da ist und es River und dem Spieler dient, könnte ich seinen Abgang bewerten.“, erklärte einer der Kolumnisten der von Hernán Castillo moderierten Sendung. Es gibt jedenfalls noch keine formellen Vorschläge.

-

NEXT Plan B für Leny Yoro äußert sich öffentlich zu Real Madrid: „Wenn sie mich anrufen…“