China schickt innerhalb von zwei Tagen 66 Militärflugzeuge nach Taiwan

-

In einem Fall der Volksrepublik China (VRC) um den Druck auf Taiwan zu erhöhen, auch bekannt als Republik Chinahat die Volksrepublik China Horden von Flugzeugen in Taiwans Luftverteidigungs-Identifikationszone (ADIZ) geschickt.

Chinesische Flugzeugeinfälle in die taiwanesische ADIZ

In den letzten zwei Tagen haben 66 Militärflugzeuge dieses Gebiet verletzt. Man könnte argumentieren, dass diese aktuellen Einbrüche der VR China in Taiwans ADIZ auf die feurige Rhetorik des neuen taiwanesischen Präsidenten Lai Ching-te zurückzuführen sind, der am Mittwoch erklärte: Reuters, dass „Frieden auf Stärke basieren muss, das heißt auf der Vermeidung von Kriegen durch Vorbereitung auf den Krieg, um Frieden zu erreichen.“ „Leere Versprechen sind kein wahrer Frieden.“

Unterdessen drängt die Volksrepublik China auf Gesetze, die die Todesstrafe gegen inländische Anhänger von Taiwans Gegnern verhängen. Darüber hinaus wächst die Sorge, dass der jahrzehntelange Territorialstreit zwischen der Volksrepublik China und Taiwan, der bis ins Jahr 1949 zurückreicht, der Grund für die rasche Aufrüstung der Volksrepublik China ist. Immer wenn ein Flugzeug gegen die ADIZ eines Landes verstößt, kann es ein Flugzeug entsenden, um es zu identifizieren und darauf vorbereitet zu sein, einen Angriff abzuwehren. Wenn es jedoch um 66 Militärflugzeuge einer feindlichen Nation geht, sind die Kosten für die Fortsetzung solcher Operationen hoch.

Anfang dieses Monats wurde die Zentrum für strategische und internationale Studien (CSIS) veröffentlichte einen Bericht mit dem Titel „Wie China Taiwan unter Quarantäne stellen könnte“. Der Bericht stellt fest, dass die Volksrepublik China eine Marineflotte einsetzen könnte, um die taiwanesischen Seehäfen einzuschränken, während die Luftwaffe ebenfalls Patrouillen zur Unterstützung durchführt. CSIS prognostiziert, dass nur wenige Wochen davon nötig wären, um Taiwan auf der Weltbühne zu untergraben und Taiwans Verteidigungsfähigkeiten gründlich zu schwächen.

Historische Präzedenzfälle für Luftangriffe auf Taiwan

Wie oben erwähnt, war Taiwan schon einmal in dieser Situation. Tatsächlich, laut Taiwan-Nachrichten Bis zum 23. Juni, also bisher im Juni, sind 301 PRC-Flugzeuge in die ADIZ eingeflogen. Das bedeutet, dass taiwanesische Kampfflugzeuge Flugzeuge der Volksrepublik China abfangen, identifizieren und abschrecken müssen. Eine Air Defense Identification Zone oder ADIZ ist ein Teil des Luftraums vor der Küste eines Landes, in dem sich Flugzeuge identifizieren und Kontakt zur Flugsicherung halten müssen. Andernfalls kann es zum Abfangen durch Militärflugzeuge kommen.

Wie im obigen Profil beschrieben, ist die Taiwanesische Luftwaffe Es ist in der Lage, seinen lokalen Luftraum zu überwachen und mögliche Bedrohungen für die taiwanesische Bevölkerung abzufangen. Allerdings verfolgt Taiwan eine No-Shoot-First-Politik und setzt lieber auf Abschreckung. Allerdings gibt es, wie oben erwähnt, glaubwürdige Berichte, dass Taiwan und die USA arbeiten zusammen, um Taiwan mit einer riesigen Drohnenflotte auszurüsten, um den Invasionstruppen der VR China die Taiwanstraße zwischen der VR China und Taiwan zu verwehren.

Dies erhöht ebenfalls die Spannungen, ist jedoch angesichts der zunehmenden Rhetorik der Volksrepublik China, der Zunahme legaler Kriegsführung – oder rechtlicher Schritte im Rahmen einer feindlichen Kampagne gegen ein Land oder eine Gruppe – und der umfangreichen Beweise für Taiwans Lufthoheit möglicherweise notwendig.

Zusammenarbeit zwischen Taiwan und den Vereinigten Staaten bei der Luftverteidigung

Als Reaktion auf die anhaltenden Einfälle der VR China wurde die Zusammenarbeit zwischen Taiwan und der USA hat sich intensiviert. Die Zusammenarbeit umfasst die Stärkung von Taiwans Verteidigungsfähigkeiten durch die Bereitstellung fortschrittlicher Drohnensysteme. Diese Drohnen haben die entscheidende Aufgabe, die Taiwanstraße zu patrouillieren und zu verteidigen und als mobile Barriere gegen jegliche Invasionsversuche der Volksrepublik China zu fungieren. Mit dieser Strategie soll eine wirksame Zugangsverweigerungszone geschaffen werden, die potenzielle Aggressionen der VR China abschreckt.

Neben Drohnen umfassen die Kooperationsvereinbarungen auch den Austausch von Geheimdienstinformationen und die Durchführung gemeinsamer Militärübungen, um die Interoperabilität zwischen taiwanesischen und US-amerikanischen Streitkräften zu verbessern. Dieses Maß an Zusammenarbeit verbessert nicht nur Taiwans Fähigkeit, auf unmittelbare Bedrohungen zu reagieren, sondern sendet auch eine klare Botschaft an die VR China über die Entschlossenheit beider Länder, Taiwans Souveränität zu verteidigen.

Was sind Einfälle der Volksrepublik China in Taiwans ADIZ?

Zu den Einfällen der Volksrepublik China in Taiwans Luftverteidigungs-Identifikationszone (ADIZ) gehört es, dass chinesische Militärflugzeuge ohne vorherige Ankündigung in Taiwans Luftraum eindringen. Diese Razzien erfordern, dass Taiwan Flugzeuge entsendet, um Eindringlinge abzufangen und abzuschrecken, was die Spannungen und die Verteidigungskosten erhöht.

Wie reagiert Taiwan auf das Eindringen der Volksrepublik China in seine ADIZ?

Taiwan reagiert auf Einfälle in der Volksrepublik China mit der Entsendung von Flugzeugen, um chinesische Flugzeuge abzufangen und zu überwachen. Darüber hinaus arbeitet es mit den Vereinigten Staaten zusammen, um seine Verteidigung zu verbessern, einschließlich des Einsatzes von Drohnen und des Austauschs von Geheimdienstinformationen, um die Überwachung und den Schutz der Taiwanstraße zu stärken.

Welche Strategie verfolgen Taiwan und die Vereinigten Staaten zur Verteidigung der Taiwanstraße?

Die Strategie umfasst den Einsatz einer Flotte fortschrittlicher Drohnen, um die Taiwanstraße zu patrouillieren und eine Zugangsverweigerungszone einzurichten. Außerdem werden gemeinsame Militärübungen abgehalten und Geheimdienstinformationen ausgetauscht, um die Interoperabilität zwischen taiwanesischen und US-Streitkräften zu verbessern und eine potenzielle Aggression der Volksrepublik China abzuschrecken.

Warum verstärkt die VR China ihre militärische Präsenz in Taiwans ADIZ?

Die VR China verstärkt ihre militärische Präsenz in Taiwans ADIZ als Reaktion auf Taiwans defensive Rhetorik und Aktionen sowie als Teil einer territorialen Druckstrategie. Die VR China versucht, die Souveränität Taiwans herauszufordern und Taiwans Verteidigungsfähigkeiten durch ständige Überfälle und andere militärische Taktiken zu schwächen.

Welche Auswirkungen haben Einfälle der Volksrepublik China in Taiwans ADIZ auf die Region?

Die Razzien erhöhen die regionalen Spannungen, zwingen Taiwan dazu, Ressourcen für ständige Abhöraktionen aufzuwenden, und erhöhen das Konfliktrisiko. Darüber hinaus senden diese Maßnahmen eine einschüchternde Botschaft an andere Länder und beeinträchtigen die Stabilität und Sicherheit in der indopazifischen Region.

-

NEXT Mirtha Legrand und Florencia Peña verrieten, warum sie sich distanziert hatten: „Wir hatten eine Meinungsverschiedenheit“