„Der Herr der Ringe“: Das ist der lustige Grund, warum Sean Bean (Boromir) kletterte, um die Orte zu erreichen

„Der Herr der Ringe“: Das ist der lustige Grund, warum Sean Bean (Boromir) kletterte, um die Orte zu erreichen
„Der Herr der Ringe“: Das ist der lustige Grund, warum Sean Bean (Boromir) kletterte, um die Orte zu erreichen
-

Die Dreharbeiten zur „Der Herr der Ringe“-Trilogie fanden an verschiedenen Orten in Neuseeland statt, von denen einige schwer zugänglich waren. In einer der Szenen aus „Die Gefährten“ stürzt Frodo (Elijah Wood) einen Berg hinunter und verliert den Einen Ring. Als er den Kopf hebt, hält ihn Boromir (Sean Bean) in seinen Händen. Das Artefakt beginnt seinen Tribut zu fordern und Aragorn bittet ihn, es zurückzugeben. Nach ein paar Sekunden der Ungewissheit überreicht ihm der Ritter von Gondor es. Die Dreharbeiten zu den Folgesequenzen gestalteten sich zumindest für den Schauspieler Sean Bean aufwändiger. Dank der Extended Edition wurde eine lustige Anekdote enthüllt.

Das Filmteam hat beschlossen, an realen Orten und nicht in einem Studio zu filmen. Der Nachteil dabei ist jedoch, dass man dorthin gelangen muss. Und was passiert, wenn man Flugangst hat? Im Grunde das, was mit Sean Bean passiert ist. „Nach dieser ganz besonderen Reise Er reiste nie wieder mit dem Hubschrauber.. Er sagte: „Ich bin so weit gekommen, ich werde alles tun, ich werde durch die Nacht laufen, um am Morgen dort anzukommen“, erinnert sich Viggo Mortensen, der in den Filmen Aragorn spielte.

Peter Jackson fügte außerdem hinzu, dass sie kurz darauf einen weiteren Helikopterflug unternehmen mussten: „Der Tag begann damit, dass alle in den Helikoptern flogen. Gegen 7:30 Uhr morgens, als wir bereits flogen, schauten wir nach unten und sahen ein kleiner schwarzer Fleck, der die Klippe hinaufklettert“, alle mit der Charakterisierung von Boromir. Es dauerte etwa zwei Stunden, bis er sein Ziel erreichte. „Es war wie ein echtes Abenteuer“, sagte Bean. „Ich habe es lieber so gemacht.

Sean Astins (Sam) Unfall in „Der Herr der Ringe“

Die Dreharbeiten zu „Der Herr der Ringe“ brachten ihre eigenen Gefahren mit sich. Sean Astin, der in der Trilogie Sam Gamly spielte, hatte während der Dreharbeiten zu „Die Gefährten“ einen schweren Unfall. Während er eine Szene mit Elijah Wood drehte, blieb er stecken ein scharfer Gegenstand am Fuß. In diesem Fall befanden sie sich zudem an einem schwer zugänglichen Ort und mussten per Hubschrauber evakuiert werden.

„Der Herr der Ringe“ wird am 29. August mit der zweiten Staffel zurückkehren „Die Ringe der Macht“ auf Amazon Prime Video. Bereits im Filmuniversum ist „Der Krieg der Rohirrim“ für den 13. Dezember geplant. Später wird es die Realverfilmung „Die Jagd nach Gollum“ und dann einen dritten Film geben.

-

NEXT Nicole Neumann machte Fotoshooting mit Indiana Cubero im Freien: „Göttlich“