Zwei israelische Reservisten sterben bei Explosion im Gazastreifen

Zwei israelische Reservisten sterben bei Explosion im Gazastreifen
Zwei israelische Reservisten sterben bei Explosion im Gazastreifen
-

Die israelischen Streitkräfte (IDF) gaben bekannt, dass an diesem Wochenende im nördlichen Gazastreifen zwei Reservesoldaten im Kampf gefallen sind:

Kapitän (Reserve) Eitan Koplovich, 28, ursprünglich aus Jerusalem.

Unteroffizier (Reserve) Elon Weiss, 49, ursprünglich aus Psagot.

Beide Reservisten dienten im 129. Bataillon der 8. Brigade des Armored Reserve Corps.

Nach ersten Ermittlungen kamen beide Kombattanten ums Leben, als ein Sprengsatz gegen den Kampfpanzer, in dem sie unterwegs waren, explodierte.

Zwei weitere Soldaten wurden bei demselben Vorfall schwer verletzt.

Am gestrigen Sonntag starb ein israelischer Soldat, am vergangenen Montag wurde er in Rafah im Süden des Gazastreifens schwer verletzt, wie der Militärsprecher mitteilte.

Der gefallene Kämpfer wurde als Sergeant Yair Roitman, 19, aus Karnei Shomron identifiziert. Roitman diente in der Aufklärungseinheit der Givati-Brigade.

Yair Roitman z»l Foto: Israelische Verteidigungskräfte

Roitman wurde bei der Explosion verletzt, die am 10. Juni durch eine in einem Gebäude platzierte Sprengbombe verursacht wurde: ein Vorfall, bei dem vier Soldaten getötet und sechs weitere verletzt wurden, darunter vier schwer.

-

NEXT Mirtha Legrand und Florencia Peña verrieten, warum sie sich distanziert hatten: „Wir hatten eine Meinungsverschiedenheit“