Beschäftigung und ihre Dynamik in Santiago de Cuba

Beschäftigung und ihre Dynamik in Santiago de Cuba
Beschäftigung und ihre Dynamik in Santiago de Cuba
-

„Dank dieser vom Ministerium für und soziale Sicherheit (MTSS) geförderten Initiative haben wir unsere Gruppe mit Kassenassistenten, Theaterassistenten und Redakteuren versorgt, und wir brauchen immer noch Spezialisten. Wir haben sie alle in der großartigen Familie von willkommen geheißen.“ die Heredia“, sagte Leticia Vailleny Mustelier, Leiterin der Personalabteilung am Schauplatz vieler großer Ereignisse in der Heldenstadt.

Naomi Muriel Boga – 20 Jahre alt – begleitete am selben Tag im Februar eine Freundin, die über die lokalen Medien von der Messe erfahren hatte, die stattfinden würde: „Mir war ein wenig langweilig und ich war aufgeregt, ohne es mir vorgestellt zu haben.“ dass ich mein Debüt als Mitarbeiter an diesem renommierten Ort geben würde. Ich bin einer der Showassistenten, ich genieße wirklich, was ich tue, und ich kann es nicht mehr ertragen, wir sind in den Vorbereitungen für die Präsentation von Pentaclown Habana. sagte die junge Frau aus Santiago.

Für die Beschäftigung wurden aus mehreren Angeboten Lösungen
Obwohl die Provinz Santiago de Cuba über eine Belegschaft von 400.000 Arbeitnehmern verfügt – rund 280.000 im Staatssektor –, gibt es mehrere Faktoren, die dazu führen, dass bestimmte Einheiten nicht über die volle Belegschaft verfügen: die negative Bilanz der Bevölkerungsalterung in der demografischen Dynamik, die Abwanderung in andere Provinzen und im Ausland; und vom staatlichen zum nichtstaatlichen Sektor.

In diesem Sinne „hat unser Ministerium Richtlinien eingeführt, wie z. B. die Wiedereingliederung von Rentnern, Mehrfachbeschäftigung oder Doppeleinstellung – mehr als 5.000 Menschen tun dies heute in der Provinz, hauptsächlich zwischen dem staatlichen und dem nichtstaatlichen Sektor –; aber die Anwendung von Teilzeitarbeit ist immer noch gering, ebenso wie die Einstellung von im erwerbsfähigen Alter (über 17 Jahre), und wir haben nur etwa 300 Universitätsstudenten, die dies tun“, sagte Israel Antonio Riverón Sánchez, Leiter des Ministeriums für staatliche Beschäftigung in der Direktion MTSS Provincial.

Der wichtigste Schutz, den der Staat in der Wirtschaftsordnung bietet, ist das Arbeitsangebot. In jeder Gemeinde gibt es das Arbeitsberatungsbüro und es wurden andere Räume geschaffen, um diese Tätigkeit zu fördern, wie z. B. die Beschäftigungstabellen, die von den Sozialbehörden geleitet werden Arbeitnehmer in jedem Volksrat, der noch vervollkommnet werden kann, da er die Häuser erreicht -, und „die Beschäftigungsmessen, die in den Gemeinden stattfinden und sicherstellen, dass die Wirtschaftsakteure den Arbeitslosen die Merkmale der Angebote mit einem hohen Grad an Aufklärung erklären.“ Interaktion zwischen Arbeitgebern und Stakeholdern“, sagte Riverón Sánchez.

In dieser südöstlichen Provinz wurden in der Provinz mehr als 50 Messen abgehalten. „Jeden Monat werden wir sie weiterentwickeln, um die Gemeinden zu erreichen, insbesondere aufgrund der Ergebnisse: Fast 5.000 Menschen, die nichts mit Studium und Arbeit zu tun haben, haben teilgenommen und mehr als 3.000 – Davon sind 45 % junge Menschen und ebenso viele Frauen – Zahlen, die je nach Dauer im Job schwanken können“, erklärte der Manager.

Nach Angaben der Provinzdirektion des MTSS sind in diesen Bereichen 85 % der beteiligten Wirtschaftsakteure staatseigene und nach und nach KKMU, nichtlandwirtschaftliche Genossenschaften, Selbstständige und andere Formen der nichtstaatlichen Verwaltung werden hinzugefügt.

Es ist wichtig, dass sich alle Sektoren beteiligen und dass die Kommunen Prioritäten setzen, was sie für ihre Entwicklung benötigen. Die größten Angebote konzentrieren sich auf die Bereiche Landwirtschaft, Baugewerbe, Dienstleistungen und Tourismus, während Ausbildungszentren die Qualifizierung von Fachkräften vermitteln. Die Universitäten, die Ausbildungszentren, die Kurse der Beratungshäuser für Frauen und Familien, Bildung, Kultur und das Tourismusministerium.

Eine offene Schuld besteht in der Legalisierung der Aktivitäten, die viele Menschen informell ausüben. Im konsequenten und kontinuierlichen Wirken aller Faktoren muss die Informalität als Arbeitsform sozusagen verbannt werden, in einer Provinz, in der mehr als 8.000 Personen nachweislich ihren Lebensunterhalt auf diese Weise verdienen und nur 1.300 dies getan haben ihre Arbeit legalisieren.

Um diesen Phänomenen entgegenzutreten, „wird jeden Monat der Bedarf an Arbeitskräften ausgeglichen, da wir auch Absolventen des Militärdienstes, Sanktionen, Absolventen von Handelsschulen, Sonderschulen sowie technisch-beruflicher und höherer Bildung vermitteln. Die Angebote variieren zwischen den Gemeinden, weil.“ „Die Hauptstadt verfügt über eine größere Infrastruktur als die übrigen acht; aber im Allgemeinen wird qualifiziertes Personal benötigt, für Sicherheit und Schutz, aber auch für Berufe wie Klempner, Maurer, Elektriker, Näherinnen“, versicherte der Staatschef Anstellung in der Provinzdirektion des MTSS.

Errungenschaften Santiagos, Errungenschaften Kubas
Sozialarbeiter und Beamte der Arbeitsdirektionen erreichen die komplizierten Gebiete der Berge Maestra und Cristal. Dies geschieht in den Beschäftigungstabellen der Gemeinden in den Gemeinden Segundo und Tercer Frente, Guamá, San Luis, Palma Soriano und Santiago de Cuba.

Für Euddy Rojas, einen jungen Mann, der von Studium und Arbeit getrennt war, ist es eine Quelle des Stolzes, als Inspektor für touristische Dienstleistungen in der Filiale der Tourism Construction Company zu arbeiten. Für das System der Organisationen und Institutionen des Territoriums, das all dies ermöglicht, ist es in vielen anderen Angelegenheiten beruhigend zu wissen, wie vielfältig die Aktionen sind, die in Songo-La Maya und im Rahmen des Beschäftigungsverwaltungsdienstes durchgeführt werden mit der Military Construction Company aus Havanna, die lobenswerte Ergebnisse erzielte, und der 160 Frauen, die gleichzeitig und in verschiedenen Teilen der Provinz am 8. März in die Belegschaft eintraten.

-

PREV Italien und Kuba vereint durch unvergessliche Kunstwerke (+Fotos)
NEXT Die Brüder des Mörders des Urologen in Medellín sprechen: Er hat ein Buch über das Verbrechen hinterlassen