Hamas feuert Raketen auf israelischen Militärstützpunkt ab

Hamas feuert Raketen auf israelischen Militärstützpunkt ab
Hamas feuert Raketen auf israelischen Militärstützpunkt ab
-

Der bewaffnete Flügel der palästinensischen islamistischen Gruppe Hamas bekannte sich am Sonntag zu einem Angriff auf den Grenzübergang Kerem Shalom zwischen Israel und Gaza, bei dem laut israelischen und palästinensischen Medien israelische und palästinensische Opfer zu beklagen waren.

Nach Angaben des israelischen Militärs seien zehn Projektile von Rafah im Süden des Gazastreifens auf den Grenzübergang abgefeuert worden, der inzwischen geschlossen sei, um Hilfslastwagen in die Küstenenklave zu bringen. Andere Übergänge bleiben jedoch geöffnet.

Der bewaffnete Flügel der Hamas sagte, er habe Raketen auf einen Stützpunkt der israelischen Armee am Grenzübergang abgefeuert, bestätigte jedoch nicht, von wo aus er sie abgefeuert habe. Hamas-Medien zitierten eine der Gruppe nahestehende Quelle mit der Aussage, der Handelsübergang sei nicht das Ziel gewesen.

Mehr als eine Million Palästinenser suchen in Rafah, nahe der Grenze zu Ägypten, Zuflucht.

Israel hat geschworen, in die Stadt im Süden des Gazastreifens einzudringen und die dortigen Hamas-Truppen zu vertreiben, sah sich jedoch zunehmendem Druck ausgesetzt, das Feuer einzustellen, da die Operation die fragilen humanitären Bemühungen in Gaza zum Scheitern bringen und viele weitere Leben gefährden könnte.

Der Angriff am Sonntag auf den Grenzübergang erfolgte, als die Hoffnungen auf laufende Waffenstillstandsgespräche in Kairo schwanden.

-

PREV Charleston startet neues Mitfahr-Pilotprogramm
NEXT Abschied von Javier Martínez, Pionier des argentinischen Rock und Anführer von Manal: Sein Blues